Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Charly Charity


Complete Mitglied

Gras ... Gras geht ;-)*

Ja, so geht's mir gerade ;-)*
Gras! .... Gras geht ;-)*
Höchstens!
*
*
*
Hetz mich nicht ... ;-)*

Bei den meisten Menschen ...
Bei den meisten Menschen ...
Charly Charity

*
*
*
Yvonne Catterfeld - Irgendwas feat. Bengio
https://www.youtube.com/watch?v=Tug849TyYCE
oder die kürzere Version
Yvonne Catterfeld - Irgendwas feat. Bengio (Akustik Video)
https://www.youtube.com/watch?v=YKVLAfhB3ic
*
*
*
Fotoarbeit Jasmin
Text Dagmar
*
*
*
https://www.musixmatch.com/de/songtext/Yvonne-Catterfeld-feat-Bengio/Irgendwas-feat-Bengio

Irgendwas, das bleibt, irgendwas, das reicht
Irgendwas, das zeigt, dass wir richtig sind
Bis wir etwas finden, was sich gut anfühlt

Was sich lohnt zu teil'n, würden gern sowas spür'n
Suchen überall, finden scheinbar nichts
Was uns halten kann, was uns das verspricht
Was wir wirklich woll'n, wonach wir alle suchen
Kriegen nie genug, denn wir woll'n immer mehr
Können uns erklär'n, wieso die Erde dreht
Schauen im Weltall nach, uns reicht nicht ein Planet
Bauen Denkmäler, wir wär'n gern für immer jung
Sammeln Fotos, aber uns fehlt die Erinnerung
Verkaufen uns für dumm und machen Geld daraus
Erfinden jedes Jahr was Neues, was die Welt nicht braucht
Denn es geht immer noch ein bisschen mehr
Auch wenn keiner mehr den Sinn erklärt

Sind auf der Suche nach irgendwas
Sind auf der Suche nach etwas mehr
Sind auf der Suche nach irgendwas
Nur was es ist, kann keiner erklär'n
Hauptsache, ein bisschen mehr
Sind auf der Suche nach irgendwas
Sind auf der Suche nach etwas mehr
Sind auf der Suche nach irgendwas
Nur was es ist, kann keiner erklär'n
Hauptsache, ein bisschen mehr

Irgendwer, der bleibt, irgendwer, der zeigt
Dass er scheinbar weiß, wer wir wirklich sind
Wenn wir ihn dann finden, können wir nicht bleiben
Wollen uns nicht binden, weil wir dann vielleicht
Etwas verpassen könn'n, was irgendwo noch ist
Was wir sonst vermissen, weil es nicht uns gehört
Hinterlassen Abdrücke wie auf frischem Teer
Die nächste Generation kommt nicht mehr hinterher
Immer noch höher, wir müssen immer noch weiter
Wir werden immer noch schneller, denn uns läuft langsam die Zeit ab
Wir brauchen mehr, mehr, wissen nicht mehr, wer
Wir wirklich sind, verlieren die Ehrfurcht
Vor so viel Ding'n, wir haben verlernt
Wie man etwas teilt, obwohl wir alle so entstanden sind
Es geht immer noch ein bisschen mehr
Auch wenn keiner mehr den Sinn erklärt

Sind auf der Suche nach irgendwas
Sind auf der Suche nach etwas mehr
Sind auf der Suche nach irgendwas
Nur was es ist, kann keiner erklär'n
Hauptsache, ein bisschen mehr
Sind auf der Suche nach irgendwas
Sind auf der Suche nach etwas mehr
Sind auf der Suche nach irgendwas
Nur was es ist, kann keiner erklär'n
Hauptsache, ein bisschen mehr

Kommentare 55

  • Franz-Josef Schöller 16. April 2017, 11:23

    Kopf hoch liebe Dagmar, so geht es fast allen von uns, manchmal. Aus einem Minus ein Plus machen, das wünsche ich dir von ganzem Herzen besonders jetzt in der Osterzeit.
    LG franjos
  • sARTorio anna-dora 28. März 2017, 10:26

    Wunderbar, wie du das beschreibst und zeigst, liebe Dagmar! Ja, wir müssen lernen, mit dem was wir sind und haben zufrieden zu sein, dann erst werden wir den für uns stimmigen Weg entdecken und uns darüber echt freuen können! Echte Freude ist tief in unseren Herzen, niemand kann sie uns nehmen. Alles Äusserliche wird uns nie richtig glücklich machen, weil es immer mit dem Zwang von noch mehr verbunden ist...
    Sei ganz herzlich umarmt! Anna-Dora
  • emen49 16. März 2017, 16:54

    Den Zustand kenne ich auch von Zeit zu Zeit...
    Starke Arbeit!
    Pass auf dich auf...
    Schönen Tag und viele Grüße... Marianne
  • Vannic s Welt 15. März 2017, 19:11

    Künstlerisch fraglich. Mhh..Jeder Zweite FB User ist ein Kästchenschreiber. Heißt Rahmen um Das was Ausssage. LG Tom
  • noblog 13. März 2017, 23:04

    eine etwas andere Art seinen Zustand
    zu beschreiben
    Dir gute Besserung
    LG Norbert
  • Willi W. 12. März 2017, 19:44

    Fantastisch in Wort und Bild.
    LG Willi
  • LichtSchattenSucher 12. März 2017, 19:37

    Vielleicht würde es helfen wenn die Erkenntnis zeitlich vor dem artikulieren von Stärke stehen würde?
    Die meisten sind auf der Suche nach etwas mehr Geld. Doch die Wenigen, die bereits viel Geld haben - möchten selber noch viel mehr. Und die Wenigen nehmen es von den Vielen.
    Dabei ist Geld gar nicht wichtig - oder doch?...
    Gruss
    Roland
  • manfred.art 12. März 2017, 17:07

    liebe dagmar, es wird auch wieder schöne momente geben und .. dann sind die bäume dran, ok? alles gute, bis bald manfred
  • mincki 12. März 2017, 16:38

    Vom Grashalm bis zum Baum ist es schon noch ein weiterer Schritt, aber dafür wünschen wir dir natürlich viel Kraft.
    Eine sehr originelle Bildidee und ganz witzig umgesetzt.
    Tschüss
    Sabine
  • Karsten Jordan 12. März 2017, 16:21

    Trotz allem eine "witzige" Inszenierung!

    VG Karsten
  • Norbert Kappenstein 12. März 2017, 8:06

    Sehr gut fotografisch umgesetzt.
    LG Norbert
  • BUBUL 12. März 2017, 7:28

    superbe composition dagmar.bon dimanche.amicalement.gilles
  • jule43 11. März 2017, 21:53

    Ich kenne den Spruch und du hast ihn ganz toll bebildert
    LG jule
  • Claudio Micheli 11. März 2017, 21:04

    Mi piace molto.
    Buona domenica.
    Ciao
  • adriana lissandrini 11. März 2017, 21:03

    brillante Arbeit an den zarten Händen von Gärtner Job!
    Glückwunsch Künstler! gefällt mir sehr gut!
    lg Adriana