Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Gräber der Adligen – Das Grab Roj

Gräber der Adligen – Das Grab Roj

1.039 4

Monika Jennrich


Pro Mitglied

Gräber der Adligen – Das Grab Roj

Am Nordrand der thebanischen Berge, noch etwas weiter nördlich vom Hatschesput-Tempel findet man in dem Bergmassiv Dra Abu el-Naga noch weitere Noblengräber. Unter anderem das Grab Roj und seiner Gemahlin Nebtauj, ein königlicher Schreiber, Verwalter der Gebäude des Königs Haremhab und des Amuntempels. Das Grab ist in die späte 18. und frühe 19. Dynastie zu datieren. Es ist ein kleines Grab, besteht nur aus einem Raum, etwa 1,85 x 4 Meter. Die Farben sind noch wunderbar erhalten. Die Raumhöhe ist nicht besonders hoch, große Personen müssen sich wahrscheinlich ducken.
Hier ist ein Ausschnitt von dem Begräbnisprozession des Roj zu sehen. Die Frauen tragen Trauerkleidung, besonders gut gearbeitet sind die Gesichter der Trauernden und die Feinheiten der Gesichter, die die Gefühle zu Ausdruck bringen.
Roj`s Sarg wird auf einem Schlitten gezogen, auf dem die Mumie Roj`s ruht.

Links im Bild erkennt man noch einen Totenschrein mit dem Schakalgott Anubis.
Ziel der Prozession ist das Grab des Roj.

Kommentare 4

  • Ingrid Vetter 19. Dezember 2006, 18:22

    Klasse von dir fotografiert.
    Die Farben der Wandmalerei sehen für ihr Alter noch sehr frisch aus und geben ein schönen Einblick in das Leben der Ägypter, vorallem mit deinem Text dazu.
    LG Ingrid
  • Bri Se 19. Dezember 2006, 17:04

    Da eröffnen sich ja für dich ja ganz neue Austauschmöglichkeiten, liebe Monika.
    Großartig auch diese Aufnahme wieder und dein Text sehr informativ.
    Ich werde immer begeisteter. :-)
    Lieben Gruß, Brigitte
  • Jopi 19. Dezember 2006, 13:05

    Super Einblicke!!
    lg
  • Helga Hack 19. Dezember 2006, 12:40

    Oh, mir scheint, ich hab bisher was versäumt: Bei den Gräbern der Adligen war ich nämlich noch nie!
    Und diese Wand ist wirklich fein gearbeitet, und Du hast sie so schön aufgenommen, liebe Monika!
    Liebe Grüße!
    Helga