Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter Baumung


Free Mitglied, Karlsruhe

Gorges du Verdon

[Canon EOS 300D, 22mm (KB), f8.0, 1/203s, ISO100, 16. September 2004, 16:16h]

der "gorges du verdon" ist mit stellenweise über 700m der tiefste canyon europas und auf jeden fall eine reise wert! ;-)

panorama aus 3 hochkant-bildern, aufgenommen am "point sublime". leider bei schlechtem wetter, aber man kann ja nicht alles haben ;-)

noch eine aufnahme bei etwas besser gewordenem wetter vom parkplatz unten rechts:

Gorges du Verdon II
Gorges du Verdon II
Peter Baumung


aber zumindest bei der heimfahrt hatte das schlechte wetter dann auch seine guten seiten:
Lac Sainte Croix
Lac Sainte Croix
Peter Baumung

Kommentare 15

  • Marion Hanson 30. November 2005, 7:46

    Beeindruckende Aufnahme. Ich hab da auch schon gestanden und fotografiert. Irgendwie kommt auf Fotografien diese unglaubliche Tiefe (bzw. Höhe) dieser Schlucht nie richtig raus. Man muss sie einfach im Original gesehen haben. Auch was Du zu den Lichtverhältnissen sagst, trifft es auch. Es ist verdammt schwierig.
    LG Marion.
  • Alexander Haase 16. Oktober 2005, 11:00

    Fehlt der Himmel... sonst wirklich galeriewürdig
  • Peter Baumung 22. September 2005, 13:41

    @sigurd: deine bemerkung finde ich ja schon irgendwie lustig... :) selbst wenn man x-mal dort war, kann man wohl kaum behaupten, die gorges in jeder lichtstimmung erlebt zu haben. abgesehen davon will ich auch nicht unbedingt erreichen, dass meine bilder 100%ig die realität wiedergeben, zumal dies bekannterweise ja ohnehin unmöglich ist. vielleicht setz ich irgendwann eine andere version online...

    cheers,
    peter :)
  • Reilbach 22. September 2005, 12:10

    Sorry Peter,
    die Farben liegen wirklich vollkommen daneben.
    Ich war schon x-mal dort und kann sagen, daß es farblich mißlungen ist.
    Im Übrigen kann man durch den Gorges wandern.
    Vom Pointe sublime geht ein Pfad einige km durch die Schlucht bis zu einer Stelle, an der man wieder aufsteigen kann.
    Anfangs ist ein längerer Tunnel, für den eine Taschenlampe sinnvoll ist.
    Außerdem sollte man zu trinken mitnehmen, weil teilweise große Hitze herrscht.
    War auch mal für Wildwasserfahrer eine Herausforderung, ob das heute noch möglich ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
    LG Sigurd
  • Peter Baumung 28. August 2005, 18:03

    @marco klüber: ich muss zugeben, mit der farbsättigung hab' ich in letzter zeit einige "probleme". ich hab vor kurzem meinem heimischen CRT-monitorbild eine neue (richtige) gamma-einstellung verpasst, und da wirken die farben normal. aber auf dem TFT im büro wirken sie vollkommen überdreht. keine ahnung, was ich da machen kann/soll :-(

    peter
  • Peter Baumung 21. August 2005, 20:41

    @all: danke :-) ihr tröstet mich wirklich angesichts der tatsache, dass die wolken oben rechts gnadenlos überstrahlt sind... *seufz* ;-)

    grüße,
    peter
  • ...Evelyn... 21. August 2005, 17:48

    Also das Bild hast Du mal wieder sagenhaft reingebracht in die fc. Wildromantisch und hinten in der Ferne möchte man am liebsten Wandern gehen. Traumfarben noch dazu. Gruß, Evelyn
  • Wolfgang Sh. 21. August 2005, 16:19

    Ich kann nur sagen, ein überwältigender Anblick. Dazu kommen noch die knackigen Farben und die Schärfe.
    Gruß Wolfgang
  • Gerhard Wanzenböck 21. August 2005, 15:56

    beeindruckende Landschaft - muss in natura ein atemberaubender Anblick sein - fotografisch find ich's sehr gekonnt umgesetzt - einfach toll anzusehen !
    LG Gerhard
  • I L 21. August 2005, 14:31

    Sehr sehr schön diese FARBEN....

    vlg Udo
  • foocon 21. August 2005, 14:16

    Eine fantastische Landschaft perfekt ins Bild gesetzt.

    Tolle Aufnahem(en).

    VG Peter
  • Peter Baumung 21. August 2005, 13:38

    oh, freut mich, dass es so gut ankommt... insofern erstmal danke für die anmerkungen :-)

    @alex: es gibt eine straße, die fast bis zum point sublime führt. von dort sind es dann noch 200m zu fuss und man genießt diesen ausblick. für kletter- und wanderfreaks gibt es aber überall auch entsprechende wege. taschenlampe aber nicht vergessen! daran bin ich nämlich gescheitert... ;-)

    @christine: die "wasserflecken" sind der verdon und nicht ganz ungefährlich, weil theoretisch jederzeit das stauwerk flussaufwärts geöffnet werden kann. da hängen auch einige "lebensgefahr"-schilder herum.

    grüße,
    peter
  • Anja Globig 21. August 2005, 13:18

    Wahnsinn, was für eine wunderbare Landschaft. Dein Bild wirkt wie gemalt. Ich bin begeistert.
    VG anja
  • Christine Dorothea G. 21. August 2005, 13:03

    Grandiose Aufnahme - bin begeistert, vor allem von den kleinen "Wasserflecken" im Tal. :o)
    Daß das eine Reise wert ist, glaube ich dir sofort!
    Viele Grüße
    Tine
  • Alex Zehnder 21. August 2005, 13:03

    Grandios !!
    Gibt es da einen Fussweg hinauf?
    Ist ein absolut gelungenes Bild. Ich glaube nicht, das schlechte Wetter gibt eine sehr schöne Stimmung.
    Alex