Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Jo Fuchs


World Mitglied, Ubstadt-Weiher

Gordianus und Epimachus

ist diese kleine Rokkoko-Kirche in Stöttwang gewidmet, so klein wie prunkvoll und zierreich, wird sie auch die "kleine Wies" genannt in Anlehung an die berühmte Wieskirche im Pfaffenwinkel.

Die gesamte Decke war übersät mit diesen Markierungen, die man hier noch sehen kann - keine Ahnung, für was diese "Pflaster" waren!

Kommentare 34

  • Stefan Jo Fuchs 3. März 2013, 13:07

    @Judith: ich glaube, auf "überladen" kann man sich hier leicht einigen:-)
    Die Linien sind: in der Vertikalen die Kabel der Lampen, in der Horizontalen Metallverstrebungen, die der Kirche sicher statischen halt geben sollen. Fand ich irgendwie cool, dass das wie ein Raster aussieht, das man über das Bild gelegt hat!
  • Judith Lay-Golly 3. März 2013, 12:17

    Was sind denn das für Linien, die man da sieht? Für meinen Geschmack wirkt die Kirche ziemlich überladen mit den Verzierungen. Aber das ist ja nur meine persönliche Meinung.
    Liebe Grüße, Judith
  • Eifelpixel 2. März 2013, 8:21

    Eine schöne prunkvolle Kirche.
    Alles in einem feine Rot bis Rosaton
    Das Pflaster wird wohl mit Restauration zu tun haben denke ich.
    Ist ein Besuch wert.
    Schöne Motive wünsche ich Joachim
  • Jochen aus Bremen 1. März 2013, 18:11

    Was für eine Kirchenpracht und prachtvolle Darstellung und Bearbeitung von Dir.
    LG Jochen
  • Klaus Duba 28. Februar 2013, 20:29

    Da ist man ganz erschlagen,wenn man die Aufnahme länger anschaut! Nicht die Art Kirche die ich bevorzuge, aber von dir sehr detailreich und gut ausgeleuchtet in Szene gesetzt!
    LG
    Klaus
  • Birgit Pittelkow 28. Februar 2013, 10:07

    ich finde auch das man hier vollkommen erschlagen wird, das alles würde reichen um eine riesengroße Kirche zu füllen ;-)
    Aber viel zu sehen gibts allemal, schön, lG Birgit
  • N. Nescio 27. Februar 2013, 21:50

    faszinierend in seinen farben, tonwerten und detailreichtum!
    lg gusti
  • Detlef Hilser 27. Februar 2013, 21:03

    ... eine Pracht, die einen umhaut. Klasse Ablichtung.
  • Angela .M. 27. Februar 2013, 20:56

    ja, das hast du prima ausgerichtet und den Prunk bestens wieder gegeben
    lg Angela
  • werner reinold 27. Februar 2013, 19:54

    exzellent, in jeder hinsicht !!!
    gruß werner
  • Stefan Jo Fuchs 27. Februar 2013, 17:40

    @axel: das war die Folgeepoche des Barock - Ende 17. Jahrhubdert!
  • axelunplugged 27. Februar 2013, 17:34

    ich hätte gedacht, es ist Barock... aber auf jeden Fall beeindruckend.

    VG Axel
  • my Way 27. Februar 2013, 16:29

    ein reichhaltiger Prunk, klasse Bild mit großer Wirkung für den Betrachter
    LG
  • INSCHA 27. Februar 2013, 14:00

    Das Foto ist super, aber die "Pracht" erdrückt mich!
    VG INgrid
  • Stefan Jo Fuchs 27. Februar 2013, 13:05

    @Fritz: Das ist ein HDR aus drei Belichtungen!
  • Fritz Stümpfl 27. Februar 2013, 12:36

    Unglaublich eindrucksvoll und eine klasse Aufnahme: sehr exakt die Ausrichtung an den geometrischen Formen; sehr gut das Gegenlicht durch die Fenster im Altarraum in den Griff bekommen.
    lg fritz
  • eos 500 27. Februar 2013, 12:23

    Wo soll das Auge hin ,unglaublicher Baustil ,so viele Details ,man muß hier länger verweilen und hat dann immer noch nicht alles erfasst. Fein festgehalten.

    LG eos 500
  • Marie Laqua 27. Februar 2013, 12:10

    man weiss nicht was man da mehr bestaunt : das kunsthandwerkliche Vermögen oder den Glauben Gott sei von sowas beeindruckt ! ....

    und jetzt muss man es bewahren ... auch wenn Anderes nötiger wäre !

    lg Marie
  • Stefan Jo Fuchs 27. Februar 2013, 9:56

    @Petra. eben - damals gab´s halt noch kein Fernsehen, da mussten andere Schauwerte her;-))
  • LimFoto 27. Februar 2013, 9:54

    WOW - Da muss ich mich zurechtfinden. Was für Eindrückeeeee man(n) da alles bekommt, Wahnsinn!

    Gruß Frank
  • Petra-Maria Oechsner 27. Februar 2013, 9:42

    da haben es die erbauer dieser kirche mit der ausschmückung aber etwas zu gut gemeint...-))
    aber schon interessant...da könnte man nen ganzen tag sitzen und hätte wohl noch nicht alles gesehen...
    lg petra
  • Günter K. 27. Februar 2013, 9:20

    da werden in kürze gasleitungen verlegt.-) die pracht ist überrollend für das auge, einem flohzirkus zuzusehen, ist beruhigender ;-)
    lg günter
  • Roland Brunn 27. Februar 2013, 9:15

    Das Auge weiß bald nicht wo es hingucken soll. So überladen ist dieser Raum von den ganzen Verzierungen und Figuren. Persönlich finde ich so etwas zu arg. Da ist mir ein dezent gehaltener Raum lieber. Eine gute Bildqualität, wie du sie hier an den Tag legst Stefan, ist von Nöten ! Störend empfinde ich auch, aber da kannst du nix dafür, die Gitter oder Seile, welche dein Bild durchschneiden.
    VG Roland
  • Calabrone 27. Februar 2013, 8:47

    Da weiß ich zunächst nicht wohin ich schauen soll :-) Ein fantastischer Blick - Wow!

    LG
    Mignon
  • Stefan Jo Fuchs 27. Februar 2013, 8:21

    @alle: ja, dieser überbordende Rokkokostil ist schon verwirrend, überladen ist da ein fast milder Ausdruck - irgendwie aber als extremer Pendelausschlag der europäischen Kirchenarchitektur aber auch faszinierend, finde ich:
    @Sylvia: ja, von der mittleren Empore aus fotografiert, die man begehen kann. Nur die obere Empore mit der Orgel, die ist abgeschlossen!

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Allgäu & Bayern
Klicks 474
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv 12-24mm
Blende 9
Belichtungszeit ---
Brennweite 16.0 mm
ISO 100