Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Dani B. aus BO


Free Mitglied, Bochum

** Goodbye **

Micky kam am 12.02.1990 zu uns und am 17.02.2008 hat er uns wieder verlassen.
Im stolzen Alter von 18,5 Jahren haben ihn seine Kräfte verlassen, er wog zuletzt nicht mal mehr 500 Gramm.
Trotzdem ist er fast bis zuletzt vom Sessel auf den Fernseher gesprungen.

Mein halbes Leben hat er mich begleitet, er fehlt uns allen so.

Machs gut mein Freund, wir werden Dich nie vergessen!!!
Vielen Dank für die schöne Zeit!

Boah, ey..
Boah, ey..
Dani B. aus BO

Es tut weh, dass er nicht mehr da ist!


Mir macht die FC im Moment keinen Spaß, daher lade ich hier nichts mehr hoch.
Danke aber allen, die nachgefragt haben!

Kommentare 5

  • Ingrid Sihler 21. März 2008, 22:57

    oh, Dani, es tut mir so weh, dass dich dein geliebter
    Schatz verlassen musste, fühl dich fest gedrückt in
    deiner Trauer und deinem Schmerz, du hast einen
    Teil von dir verloren, aber in deinem Herzen wird er
    für immer bleiben

    Eines Abends

    Eines Abends wirst Du über Deinem Haus
    ein Licht leuchten sehen,
    und Du meinst zu wissen,
    woher es kommt ...

    ... eines Abends wirst Du über Deinem Haus
    eine Sternschnuppe versinken sehen
    und Du meinst zu wissen,
    wer sie Dir geschickt hat ...

    ... eines Abends wirst Du über Deinem Haus
    den Mond versinken sehen,
    und Du meinst zu wissen,
    wer immer noch an Dich denkt.

    All das ist dein kleiner geliebter Freund
    der über die Regenbogenbrücke ging,
    und dich von dort oben sieht
    um dir einen Gruß zu schicken.

    (Verfasser unbekannt)


    ich habe schon so vielen, die uns verlassen mussten,
    diese Zeilen gewidmet, jetzt stehen sie auch für dich
    hier, Micky


    Schlafe und fang die Träume
    und die Vogelstimmen schweigen bis zum Morgengrauen
    Schließ die Augen die bewachen alles Glück und Leid
    Niemand darf Dich stören drum schlafe ruhig ein.

    Schlafe ein mein Miezekätzchen und träume!
    Hör die Nacht singt ihr Lied!
    Mit ihr wachsen Deine Träume, daß noch vieles geschieht.
    Einmal sprengst auch Du die Räume und beginnst das Leben.
    Schlafe ein und fang die Träume, die Dich umgeben.


    leb wohl und lass es dir gut gehen, wo immer du jetzt
    auch sein magst


    mit traurigen Grüßen
    Ingrid
  • Sir Tobys diario 08-09 21. März 2008, 22:29

    .
  • Miriam MR 21. März 2008, 22:28

    .
  • Bernd Stöwe 26. Februar 2008, 20:52

    .
  • ~Merlin~ 26. Februar 2008, 20:44

    .

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Katzen
Klicks 793
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten