Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Beauty of darkness


Basic Mitglied, Apfelstädt (bei Erfurt)

Goldener Tempel

Eingang zur palastartigen Anlage des Goldenen Tempels in Amritsar (Indien).
Sie wird täglich von freiwilligen Sikhs gereinigt, im goldenen Tempel selber sogar mit Milch.
Dieser ist das Heiligtum der Sikh-Religion.
Täglich pilgern tausende Menschen dort hin (auch Nicht-Sikhs).
Die ganze Athmosphäre hat mich sehr beeindruckt, sodaß ich nicht nur einen Tag blieb, sondern eine ganze Woche.

Kommentare 5

  • chundo chulas 23. März 2005, 15:04

    man spürt die sakrale aura...
  • Herbert Rulf 14. Januar 2003, 22:10

    Gibt die Stimmung sehr gut wieder.
    Gruß, Herbert
  • Beauty of darkness 9. Januar 2003, 0:37

    Danke der Anmerkungen.

    Die Unschärfe liegt wohl an der Nachtaufnahme - ist etwas körnig, obwohl es ein 100er Film war. Vielleicht liegt es auch mit am Film, da ich ihn in Indien kaufte. Dennoch finde ich es recht gelungen, weil ruckelfrei.

    Menschenmassen gab es nachts um fünf zum Glück nicht. Trotzdem strahlt dieser Ort auch am Tage eine (für Indien eher untypsiche) Ruhe aus. Den ganzen Tag über singen einige Priester im Inneren des Tempels, was über Lautsprecher in der ganzen Anlage zu hören ist. Gerne lauschte ich den Gesängen und beobachtete die Menschen. Ich aß in der Pilgerküche, die rund um die Uhr geöffnet ist, von vielen Freiwilligen betrieben wird und half ebenfalls mit, was viele erfreute und erstaunte.
    Natürlich bummelte ich auch durch in der Stadt und plagte mich mit nervraubenden Rikshafahrern rum, die so taten, als verstanden sie mein Ziel (konnten aber doch kein Englisch) und mich dann sonstwo rumkutschierten. Die erste Nacht schlief ich wie viele anderen in der Anlage auf dem Fußboden, die Nächte darauf im Pilgerheim. Man freute sich über meine Anwesenheit und sagte, ich kann bleiben solange ich will.
    Wer mehr erfahren will - auf meiner Website habe ich ein Teil meines Indien-Tagebuches veröffentlicht.
  • Frau S-Punkt 6. Januar 2003, 11:34

    Die Lichtspiele finde ich hier top,
    allerdings fehlt mir hier ein bischen die Schärfe.
    Schade, ansonsten schönes Foto.
    Gruss Christina
  • Jo Weiß 6. Januar 2003, 4:22


    schön das die tausende nicht gerade da unterwegs sind,
    so kommt es herlich ruhig rüber, läd ein zum verweilen...

    #jojo##

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 805
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz