Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Götterdämmerung

Götterdämmerung

529 7

Burkhard F.


Free Mitglied

Götterdämmerung

Hyaden, Plejaden und viele andere Gestirne im Streulicht des abnehmenden Mondes. Pentax Ist DS, 18mm Blende 4,0, 13 Sekunden, ISO 1600

Kommentare 7

  • Burkhard F. 7. September 2007, 17:14

    Danke Mario, werde ich mal beherzigen. Einen Versuch habe ich schon mal auf meinem Rechner gemacht. Bei der Tonkorrektur habe ich nur eine geringe Änderung vorgenommen. Bei der Schärfung (USM) gehe ich immer moderat vor, um nicht zu viele Artefakte zu erzeugen. Auch sind ggf. Hotpixel ein Problem ... bei den kleinen Sternchen ;-). Das Rauschen habe ich mit dem Gaußchen Weichzeichner besser in den Griff bekommen.
    Tschau
  • Mario Reisner 6. September 2007, 22:49

    Ich würde folgendes machen: das Rauschen filtern (das ist für mich noch zu auffällig),etwas Tonwertkorrektur und Schärfung, dann kommen die Sterne besser zur Geltung, da muss man aber sehr behutsam sein, da sonst leicht der Lichtschein um den Hausgiebel unnatürlich werden kann.

    lg
    Mario
  • Burkhard F. 6. September 2007, 15:28

    EBV- Nachbehandelung welcher Art käme da noch in Frage?
  • Mario Reisner 5. September 2007, 23:59

    Sehr schön, mit wenig Aufwand ein schönes Bild vom Sternhimmel mit interessantem Hingucker. Hätte für meinen Geschmack aber ruhig etwas mehr EBV vertragen.

    lg
    Mario
  • Michael Erasmus 5. September 2007, 22:24

    Wirkt dämonisch ! Besonders mit den kleinen Raumschiffen der Frogs :-))

    Beste Grüße
    Michael
  • Burkhard F. 5. September 2007, 21:40

    Danke ... na ja, die Sternchen sind schon nicht mehr ganz rund. Leider zeigt das Objektiv bei offener Blende in den Bildecken noch Schmetterlinge.

    Eigentlich möchte ich mehr chemisch fotografieren, aber für so was schnelles (ohne besonderen Baterieadapter und entsprechender Software zum Stacken von mehreren Aufnahmen etc.) hat digital schon Vorteile. Man kann das Ergebnis sofort auswerten. Schade, dass der H Alpha-Anteil von den digitalen DSLR (außer 20Da) nicht rübergebracht wird.
  • Martin .R. 5. September 2007, 11:23

    Wow!
    Und das alles ohne Nachführung?
    Sieht toll aus.

    Gruß
    Martin