Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Juliane Herrmann


Pro Mitglied, Haselau

Gnome

Bizarr gewachsene Kopfweiden in der Haseldorfer Marsch. Sie erinnern mich an Zeilen des Dichters Hermann Claudius:

Wie bei Haseldorf die Elbe und hinunter bis nach Kollmar; weithin strecken sich die Marschen, grau und grün. Du gehst längs Gräben. Weidenstümpfe heben gnomenhaft ihre dicken Wuschelköpfe. Kühe starren, breitgebuchtet, wollen keinen Schritt vom Wege. Und du gehst, und immer Gräben..

Kommentare 3