Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Serginho Adriao


Free Mitglied, hamburgo, lisboa

< glückstanz >

...komm, schmieg dich an mich und lass uns tanzen.
In unseren ohren keine musik, aber was wir hören,
sind die klänge unserer körper, unseres blutes,
unserer herzen, unserer liebe.
in unseren nasen kein künstliches aroma,
aber was wir atmen, ist die wärme unserer körper,
ist der geruch unendlicher zweisamkeit, der duft
der uns immer wieder zusammen finden lässt.
der duft unserer liebe.
...komm, schmieg dich an mich und lass uns tanzen.

Kommentare 10

  • jaraga 29. Oktober 2004, 1:04

    Contra
  • Roy Pabst 29. Oktober 2004, 1:04

    Sorry Contra. Weil:
    Ich denke ein Bild sollte auch ohne Text, in dem Fall dem Gedicht, eine Wirkung erzielen. Leider tut es das allein für sich nicht. Unscharf und verrauscht ist es zudem auch.
  • BERT T 29. Oktober 2004, 1:04

    -
  • Tim Struppi 29. Oktober 2004, 1:04

    -
  • Florian Rian 29. Oktober 2004, 1:04

    -
  • I callaveron I 29. Oktober 2004, 1:04

    --
  • Uli Kutting 29. Oktober 2004, 1:04

    War wohl ein Versuch ;-)) contra
  • MoJo Rising 29. Oktober 2004, 1:04

    -
    Schärfe in den unbewegten Bereichen zu gering, Licht und Kontraste beeindrucken nicht wirklich ... man spürt das "Glück" nicht
    Sorry ;-(
  • OBERLEHRER SCHELLENBERG 29. Oktober 2004, 1:03

    pro
  • Silk.e M. 18. Oktober 2004, 16:47


    WOW!!!! mir fällt soooo viel dazu ein...... aber......

    ich lass es einfach!!!

    Dein Pic + der Text: da brauchts nix mehr!!

    liebe Grüße, Silke