Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
488 6

Herr Bärt


Free Mitglied

Glücksbringer

nunja, ich kenn die Bedeutung dieser goldigen und winkenden Kätzchen nicht, aber man sieht sie überall in Thailand

Kommentare 6

  • Malte Diers 25. Oktober 2005, 12:43

    Genau: Eine Thai sagte mir auch, dass die wackelnde Pfote "nach dem Geld grapscht"...

    ;-)
    Malte
  • Herr Bärt 25. August 2005, 17:19

    na toll! Und ich komm gerade zurück von Thailand und hab mir keine mitgebracht!
  • Lutz Fröschke 25. August 2005, 14:34

    Wichtig ist, ein kleinen Teller mit Geldstücken davor zu stellen! Die vermehren sich dann auf wundersame Weise!
    Gruß Lutz
  • Miks 25. August 2005, 14:05

    Also, die Katze benötigt eine Batterie damit das Pfötchen winkt. So kommt Mann & Frau dann zu Reichtum. Man kann auch noch Zeichen oder Zahlen auf die Pfote bringen, das erhöht die Wirksamkeit. Auch in meinem Büro winkt eine ähnliche Katze seit langem. Und es wirkt.
    Miks
  • Michael Gillich 24. August 2005, 20:44

    Sozusagen der Wackelelvis der Buddhisten ;)
    Ja, ich kann mich an diese Tierchen erinnern...
    lg MIKE
  • Indrani Novello 24. August 2005, 19:01

    das sind Glücksbringer! Ursprünglich wurden sie, soviel ich weiss, von den Japanern übernommen. Da gibt es die glücksbringenden Katzen als Keramik wohl schon seit Jahrhunderten. Die Thai-version ist nur moderner und noch kitschiger. Hast du die batterie-betriebenen Dinger gesehen? Ein muss für jeden Katzenfan. ;-))