Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Werner Caspar


Free Mitglied, München

Glücklich

Aufgenommen mit Minolta XD-7, 50mm, Ilford XP2 (400 ASA),
vom Negativ eingescannt

Diese Aufnahme entstand am Fenster, weil ich nur das vorhandene "Tageszimmerlicht" ohne harten Blitz verwenden wollte.

Kommentare 7

  • El Fi 10. Dezember 2001, 17:18

    das bild zum thema ist absolut gut gelungen...
    ich kann nicht nur deine erklärung nachvollziehen, sondern mir war das klar bevor ichs gelesen habe..

    die mutter und ihr glücksgefühl. .. ihre haltung zum kind... das steht im mittelpunkt..
    alles scharf hätte das zerstört..
    ist halt ungewöhnlich, das einmal nicht alles auf das baby "konzentriert" ist..
    ich finde die aufnahme unglaublich schön...

    und ich gratuliere dir und der mutter ganz herzlich zu eurem baby
    lg
    elfi
  • Axel Burkhardt 20. November 2001, 15:21

    Ich glaube es fast nicht, ein Babybild welches ich gut finde. Werners Begründung für diese Darstellung ist für mich schlüssig. Zusammen mit dem Titel geht es um die Mutter, das Baby ist nur Grund für das Glück und muss damit auch nicht scharf abgebildet werden. Die Schärfe ist genau dort wo sie hingehört. Glückwunsch - zum Bild.
    Axel
  • Werner Caspar 20. November 2001, 14:39

    Erst einmal vielen Dank für Eure Glückwünsche und für Eure konstruktiven Anmerkungen. Da bei diesem Bild die Schärfe eine wichtiges Gestaltungselement ist, was auch bei den Anmerkungen deutlich zum Ausdruck kommt, möchte ich noch ein paar Erläuterungen dazu abgeben, warum ich das Bild gerade so gestaltet habe.
    Also, ich wollte unbedingt einen unterschiedlichen Schärfeverlauf zwischen Mutter und Kind haben, weil die dargestellte Position und Geste einfach so ist, dass sich beide in verschiedenen Ebenen befinden. Die Mutter ist deutlich über das Kind nach vorne gebeugt. Eine einheitliche Schärfe über beide hätte diesen Eindruck meiner Meinung nach "verschoben" und zudem für mehr Unruhe gesorgt. Die Unschärfe bringt zudem Tiefe ins Motiv. Worüber ich mir bei der Aufnahmesituation jedoch nicht ganz im Klaren war, ist, ob ich nun die Mutter scharf und das Baby unscharf gestalten soll oder umgekehrt. Und da ich als "Vollblutwaage" wegen meiner Unentschlossenheit vielerorts gefürchtet bin, habe ich einfach beide Varianten aufgenommen. Das Ergebnis ist für mich eindeutig: Diese Variante ist einfach die schlüssigere, weil, wie Heinz auch so schön treffend angemerkt hat, das junge Leben und Bewusstsein noch nicht so ausgeprägt und geformt, eben "unscharf" ist. Außerdem sollte die Betonung bei diesem Bild auch eindeutig auf der Mutter liegen, was vielleicht durch einen anderen Bildtitel wie "Mutterglück" besser zum Ausdruck gekommen wäre. Nur war mir dieser Titel einfach zu kitschig und platt. "Glücklich" dagegen ist knapper in der Wortwahl und umfassender in der Bedeutung. Und das gefällt mir hier besser. Nochmals danke für Eure Meinungen.
    Gruß Werner
  • Kai Göbel 20. November 2001, 13:11

    Hallo Werner,

    auch von meiner Seite Herzlichen Glückwunsch.
    Schade das das Baby so unscharf geworden ist, finde das Beide zusammen eigentlich gerade eine Einheit darstellen sollen und nicht nur die Mutter, die Du bei diesem Bild so hervorgehoben hast. Finde halt immer noch, das dem Baby der nötige Respekt entgegengebracht werden sollte.

    Aber sonst, schönes Foto.

    Gruß Kai

    "Gut oder nicht gut, liegt im Sinne des Betrachters"
  • Heinz Schumacher 20. November 2001, 13:07

    @Mickey
    Ich finde die Unschärfe des Säuglings stellt sehr schön das noch sehr unscharfe Bewußtsein des Kleinen dar!

    Gruss Heinz
  • Karsten Kreiß 20. November 2001, 11:58

    Sehr schöne, eben "mütterliche" Stimmung! Der Säugling wirkt aber irgendwie ausgeschlossen, weil unscharf, wie schon bemerkt wurde.
    Wenn es aber Deine *Absicht* gewesen ist, das Bild auf die Mutter zu konzentrieren - klasse gelungen.

    Laß uns gern auch in Zukunft an Augenblicken aus Eurer jungen Familie teilhaben!
  • Martin Schauer 20. November 2001, 11:05

    Herzlichen Glückwunsch! War das Absicht, dass das Kind so unscharf geworden ist? Find ich eigentlich schade! Trotzdem, ein ausdruckstarkes Foto! Gruß Martin

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Menschen
Klicks 704
Veröffentlicht
Lizenz