Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Manfred Vaeth


Complete Mitglied, Ganderkesee

Global Player

A340-300 "GA" der DLH in 39000 Fuss Höhe über dem Atlantik.
Einzige EBV-Maßnahme: der Horizont (der in dieser Höhe noch fast gerade ist, wurde "verbogen", damit dieser Eindruck entsteht). Fotografiert im Vorbeiflug aus ca 300m Entfernung mit 300mm Tele, Blende 5,7 und 1/500sec.

Kommentare 18

  • Rempa 1967 14. März 2005, 20:35

    Mich hätte mal das Original interessiert.
    Meins ist vom Boden (ground) aufgenommen.
    L.G.Remo
  • Manfred Vaeth 23. Oktober 2004, 9:09

    @Timo:
    nein, das empfinde ich nicht als "Angriff" auf die Berufsehre: eigentlich beherrscht jeder Berufspilot die manuelle Fliegerei - wäre auch ein ziemliches Unding, wenn dem nicht so wäre! Ein Autopilot sollte lediglich als Hilfsmittel dienen, was er letztlich auch ist. Nach wie vor besteht die gesamte fliegerische Grund-Ausbildung aus überwiegend manuellem Fliegen. Und einige Flugphasen beherrscht auch heute noch kein einziger Autopilot der Welt, z.B. den gesamten Startvorgang oder die Landung bei kräftigem Seitenwind. Bei den hier auftretenden "Unwägbarkeiten" ist der Mensch noch allen bisherigen technischen Systemen weit überlegen - und das wird sich so schnell nicht ändern....unsere Arbeitsplätze sind also noch ein Weilchen sicher...;-)
    Muß übrigens jetzt los, kann also erst am MOntag wieder antworten.
    Bis dann,
    herzliche Grüße,
    Manfred
  • Timothy Meyer 23. Oktober 2004, 7:54

    @Manfred
    Böse Zungen behaupten, dass die 'manuellen Piloten' (-> PIA) die einzigen sind, die richtig fliegen können...sorry ist nicht bös' gemeint oder ein Angriff auf die Berufsehre.
  • Manfred Vaeth 23. Oktober 2004, 7:20

    @Timo: ja, davon habe ich auch gehört - so etwas geht ganz schön "an die Substanz"- kommt aber hin und wieder vor: die Technik kann schon mal ausfallen, auch Autopiloten sind "nur Menschen"....;-)
    LG Manfred
  • Timothy Meyer 23. Oktober 2004, 6:36

    @Manfred
    Ihr fliegt vielleicht keine Schlangenlinien, aber ich weiss, dass die PIA mangels Masse für einen neuen Autopiloten die Strecke FRA-JFK per Hand geflogen ist.

    LG
    Timo
  • Manfred Vaeth 22. Oktober 2004, 20:23

    @Tomothy: sorry, wenn ich mich mißverständlich ausgedrückt habe....
    Die Nordatlantik-Routen sind überwiegend "Einbahnstraßen", die Flugzeuge sind mit 300m Höhenstaffelung unterwegs, der "Gegenverkehr" hat mindestens 60 nautische Meilen (ca 100km) Abstand - und: Schlangenlinien fliegen wir nicht...;-)
    LG Manfred
  • Sylvia M. 22. Oktober 2004, 20:17

    Fantastische Arbeit. LG Sylvia
  • Timothy Meyer 22. Oktober 2004, 17:00

    @Manfred
    Den 1000ft Höhenabstand auf der Atlantikautobahn kenne ich. Ich war nur stutzig über Deine Bildbeschreibung [...im Vorbeiflug aus ca 300m Entfernung...]. Das habe ich als horizontalen Abstand interpretiert. Wenn Pit Cock da im im Schlangenlinienflug segelt, kann er nach 1,5 sec der anderen Crew die Hand schütteln.
    Happy landings,
    Timo
  • Jo Ny 21. Oktober 2004, 22:29

    great pic!!! yours jo
  • Günter B. 21. Oktober 2004, 22:23

    Hallo Manfred,
    super Idee, die Du hier verwirklicht hast. Die Unschärfe finde ich durchaus passend, da der Eindruck der Geschwindigkeit vermittelt wird; immerhin handelt es sich nicht um ein statisches Objekt.
    lG Günter
  • Manfred Vaeth 21. Oktober 2004, 21:43

    @Timothy: ja, es waren tatsächlich noch einige Wolkenschleier über uns. Der Abstand von 300m (1000ft) ist die normale Höhenstaffelung von Flugzeugen, die in die gleiche Richtung fliegen (Atlantik). Wenn man dann Glück hat, fliegt so eine Maschine stundenlang vor- oder neben einem her. Leider finden die meisten Flüge, die ich bislang machte abends, nachts oder früh morgens statt, da sind dann die Lichtverhältnisse nicht so ideal. Aber manchmal klappt's schon!
    LG Manfred
  • Timothy Meyer 21. Oktober 2004, 19:18

    39.000 ft alt.: warum ist da ein Schatten quer über Pit Cock? Licht van achtern (Leitwerk) - höhere Wolkendecke?
    Wie fliegt man denn mit einem Abstand von 300m ?
  • Walter Wutzinger 21. Oktober 2004, 14:34

    aha, lufthansa fliegt nun auch ins all ?
    wo kann man buchen ?
    gruss walter
  • Reinhard Knapp 21. Oktober 2004, 14:00

    Bin ja nur froh, dass es Autopiloten gibt. Auch wenn ich noch nie mit so einem "Bomber" geflogen bin. Sportmaschinen "Pilatus Porter" und Heli schon öfter. Aber die Piloten haben beim Fliegen zum Glück nicht fotografiert.
    Hätte da eher auf Didiart getippt. Sieht aber gut aus. Ich nehme einmal an, dass du die Fluglage des Jets auch ein wenig gekippt hast.
    Gruß Reinhard
  • Manfred Vaeth 21. Oktober 2004, 13:13

    Vielen Dank, Jürgen & Jan & Adrian. Stimmt, die Schärfe ist nicht bei 100% - die Grenzen meines Objektives waren hier erreicht. Kleinere Blende hätte Verwacklungen gegeben, kürzere Belichtung war nicht möglich (aus der Hand fotografiert bei 300mm Tele - kann schlecht auch noch ein Stativ aufbauen im Cockpit...;-). Allerdings habe ich diese Szene auch schon bei günstigeren Lichtverhältnissen erlebt, vielleicht habe ich ja mal das Glück, dann auch die richtige Ausrüstung dabei zu haben - dann wird' bestimmt schärfer...
    LG Manfred

Informationen

Sektion
Klicks 1.322
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz