Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Glitzerwasser gucken

Glitzerwasser gucken

191 26

Günther Weber


Complete Mitglied, Hattingen

Glitzerwasser gucken

Borkum im Juni 2017
...................................................................................................................................................
Mein Beitrag zum Projekt Punktlandung, ich freue mich über jede Anmerkung.
Ziel innerhalb der Mitglieder des Projektes ist eine intensive Bildbesprechung
...................................................................................................................................................

Kommentare 26

  • KarinDat. 25. Juni 2017, 18:21

    Die Idee mit dem Blitz finde ich persönlich nicht gut, denn gerade die dunkle Silhouette macht einen großen Teil der guten Bildwirkung aus.
  • Günther Weber 25. Juni 2017, 17:13

    Ich hab dann mal gestempelt und geschnitten
  • Klaus May Bilderwelten 25. Juni 2017, 4:04

    Gegenlicht ist immer schwierig, aber du bist noch knapp an einem scherenschnitt vorbeigekommen.
    Der kameraeigene Blitz hätte hier noch ein wenig aufhellen können.
    Da hatten wir ja beim Traktortreffen drüber gesprochen, als ich das ausprobierte.
    sehr schön finde ich ja den Schatten!!!!!!!!! vor allem zwischen den Beinen!
    Das gequatsche über die "Schieflage" nervt!
    LG
    klaus
    • KarinDat. 25. Juni 2017, 18:20

      Da hab ich nur den einen Rat für dich, Klaus...lies meine Kommentare nicht mehr! Ich habe nämlich nicht vor meine Meinung nicht mehr zu schreiben nur weil sie dich nervt....höchstens dir und denen, die sie auch nerven, nicht mehr.
    • Günther Weber 25. Juni 2017, 18:28

      Nun streitet euch doch nicht...
  • KarinDat. 24. Juni 2017, 21:43

    Hier gefällt mir vieles sehr gut...Das Motiv an sich erstmal und dann der Bildaufbau und Schnitt dazu.
    Toller Himmel, tolles Licht und super Schatten.Insofern alles richtig gemacht.
    Aber...ein paar Kleinigkeiten stören mich dann doch daran es als richtig gut anzusehen.
    Da wäre als erstes die optische Schieflage, die objektiv gesehen zwar - wie du schreibst- nicht vorliegt, aber dennoch so erscheint.
    Das ist immer sehr schwierig zu lösen...ich wähle meistens einen Kompromis, der eher dem subjektiven Empfinden nahekommt. Ist aber sicher Einstellungssache wie man es macht. Diese Lösung wäre aber nicht die meine.
    Dann stimme ich Anette mit den ablenkenden Kleinigkeiten zu. Auch ich hätte zumindest das Schiff und den undefinierbaren Knubbel weggestempelt, weil sie meinen Blick total ablenken.
    Wäre es mein Bild, hätte ich auch das ganz Helle im Wasser ein wenig abgedunkelt. Vor allem zwischen den Beinen wirkt der Kontrast mir etwas zu heftig.
    Und als letztes hadere ich ein Bischen mit der Körperhaltung des Mannes...sein Kopf ist so geneigt, dass er nicht auf das Meer zuschauen scheint, sondern auf etwas am Strand.
    Das ist schade...denn so geht der Effekt des auf das Glitzern schauen irgendwie etwas verloren. Ich weiß nicht, ob es möglich war mehrere Aufnahmen zu machen um eine bessere Haltung zu erwischen. Vielleicht hast du das sogar gemacht und dieses ist die beste Variante...vielleicht hat deine Frau aber schon an der nächsten Ecke ungeduldig gewartet, sodass gerade Zeit für diese eine Aufnahme war.
    Das sind halt Dinge bei der Streetfotografie, die man manchmal einfach in Kauf nehmen muss.
    Aber, wie gesagt, es ist trotz der Kleinigkeiten eine schöne Szene und eine gute Aufnahme.
  • Astrid Lohr 24. Juni 2017, 21:05

    Und auf Glitzersteinen stehen. Ein beeindruckendes beispiel für eine gelungene Gegenlichtaufnahme, bei der es keine abgesoffenen Stellen sondern viel Farbe und Bild gibt! VG Astrid
  • Wolfgang Weninger 24. Juni 2017, 18:28

    gut gemacht und ich wäre jetzt am liebsten auf Borkum, da sind die Temperaturen sicher nicht so unerträglich heiss
    Servus, Wolfgang
  • Niedes 24. Juni 2017, 16:01

    Im ersten Moment konnte ich mit der Bezeichnung: "Borkum Juni 2017" nicht so richtig etwas anfangen. Die Gedanken an den "blanken Hans" mit seinem feinen Sandstrand auf Borkum, Dünengras und alles andere Beiwerk was ein Nordseebild immer wieder so wunderbar erscheinen lässt sind, bei Deinem Foto nicht zu erkennen. Dafür den guten alten deutschen Gartenzaun ;-).
    Auf den zweiten Blick erkennt man, wenn man durch die Latten hindurchblickt kann man diesen wunderschönen Strand ein wenig wahrnehmen ... und jetzt beginnt auch wieder das Nordsee-Feeling.

    Fototechnisch ausgezeichnet gelöst. Das Gegenlicht optimal eingesetzt und mit einer sehr guten Schärfe versehen. Die weiche Wolkenstruktur harmoniert sehr gut mit den klaren Kontrasten des Kopfsteinpflasters und den langgezogenen Schatten des Zaunes.
    Eine sehr gute Punktlandung hast Du wieder abgeliefert.
    Grüssle Frank
  • Fotomama 24. Juni 2017, 0:23

    Das Bild wirkt erst mal! Erzählt ein ganzes Geschichtenbuch. Eine Geschichte für jeden Betrachter.
    Das Licht ist umwerfend dazu. Und dein Protagonist steht natürlich genau richtig so direkt davor. Der Rucksack stört das idyllische Bild vielleicht etwas aber das konntest du vermutlich nicht ändern?
    Das Gegenlicht auf dem Pflaster wirkt. Die Schatten von Zaun und Mensch auch. Und dahinter ist der Himmel total blauweiß und ruhig.
    Das Meer und die Landschaft sind hinter dem Zaun versteckt. Erst auf den zweiten Blick nimmt man sie wirklich wahr. Und dann ist sie noch ein dezentes Extra zu dem Foto mit dem schönen Licht.

    Kleinigkeiten sind da noch zu finden, die das Bild stören. Bei den „Kleinteilen“ hinter dem Zaun würde ich noch deutlich den Stempel absetzen. Das Schiff im Meer, die störenden Dinge am Zaun und die Pfähle und Schilder (?) am Strand.
    Was ich toll finde, ist die einsame Gestalt genau zwischen zwei Zaunpfählen. Ich glaube, wenn du den ganzen Rest an störenden Kleinteilen stempelst und so schneidest, dass der große Mensch vorne und der kleine Mensch am Strand sich gegenüberstehen an den Bildrändern – dann kriegst du auch ein Superbild. Vielleicht ein ganz anderes als das hier. Aber sicher kein schlechteres ;-)

    …vor lauter bewundern und betrachten bin ich gar nicht mehr dazu gekommen, zu überlegen, was für eine Geschichte ich hier sehe. Aber auf jeden Fall eine vom ruhigen Betrachten des Strandes. Vom Ausspannen am Abend. Von Weite und Freiheit.
    Gruß, Anette
  • Knipsekowski 23. Juni 2017, 22:15

    Wie Scherenschnitte wirken Mann und Zaun im Gegenlicht.Klasse mit dem Schattenwurf,und das glitzernde Wasser ist wunderschön.Deine Aufnahme gefällt mir ausgesprochen gut!!
    LG Gabi
  • Tastenharmonie 23. Juni 2017, 20:14

    Ich find´s klasse! Das Bild weckt eindeutig beim Zuschauer die Neugier auch über diesen Zaun zu schauen...und man darf tatsächlich rechts ein wenig sehen...nicht das was der Mann sieht...aber zumindest eine Ahnung davon. Was mir am Besten gefällt ist der Schatten des Mannes... der überzeugt und gibt dem Gegenlicht sein Kraft! LG
  • Volker Wehres 23. Juni 2017, 19:40

    Wunderbare Bildidee, gut umgesetzt, gefällt mir. Leider fällt das Bild leicht nach links ab, nicht dramatisch, aber man soll ja hier sagen, was man verbessern kann.
    Gruß
    Volker
    • Günther Weber 23. Juni 2017, 19:59

      Woran erkennst Du, dass es nach links abfällt? Ich hab nochmal rechts an der Horizontlinie nachgemessen: 0,05 Grad, aber nach rechts.
    • Volker Wehres 23. Juni 2017, 20:42

      Wenn ich das Bild an den Rand vom iPod scrolle, fällt das Meer nach links, der Zaun eher nach rechts ab. Eahrscheinlich ist es doch ecakt gerade...
      Gruß
      Volker
    • Günther Weber 23. Juni 2017, 20:55

      Wie gesagt, 0,05 Grad nach rechts mit dem Photoshop Lineal gemessen. Der Zaun fällt klar nach rechts ab, weil der Weg leicht nach links ansteigt. Du orientierst Dich vielleicht am Glitzerwasser unterhalb der Zaunlatte? Das ist falsch, da grenzt das Wasser an eine Sandbank.
    • Volker Wehres 23. Juni 2017, 21:01

      :-) Auf jeden Fall ein tolles Foto
  • ElkeLe 23. Juni 2017, 18:02

    eine schöne Gegenlichtaufnahme einer ruhigen Szene. Man folgt dem Blick des Mannes auf das Meer da unten.
    Und nachdem ich mich überzeugt habe, dass vor ihm kein Wasserstrahl zu sehen ist (ich fahre zuviel Rad an einem Rad- und Fußweg und da stehen so oft Männer genau in dieser Haltung am Wegesrand um sich und ihre Blase zu erleichtern ... da ist meine Assoziation zunächst etwas fehlgelenkt, sorry), lasse ich -vielleicht auf dem Heimweg von der Arbeit- gerne mit dem Mann meine Seele ein bisschen baumeln.

    Der Bildaufbau gefällt mir sehr. Vorn das dunkle Pflaster mit den Schatten von Mann und Zaun, rechts der erkennbare Strand, an dem entfernt durch die Zaunlatten durch eine weitere Person zu sehen ist, der etwas bewölkte Himmel mit dem Sonnenstrahl ... einfach schön.
    Nur fies, das die Horizontlinie nicht gleich verläuft wie die Linie des Zauns ... aber diese Unruhe, die so für mich reinkommt, kucke ich mir einfach weg,
    lg Elke
  • G D 23. Juni 2017, 17:01

    Gut geworden, nicht so einfach beherrschbar, das Gegenlicht.
    Gruß GD
  • smokeybaer 23. Juni 2017, 16:42

    Schöne Gegenlichtaufnahme gr smokey

Informationen

Sektionen
Ordner Borkum
Klicks 191
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 70D
Objektiv Canon EF-S 15-85mm f/3.5-5.6 IS USM
Blende 5
Belichtungszeit 1/8000
Brennweite 38.0 mm
ISO 100

Gelobt von