Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
"Gleich kippt er um . . .", hab ich gedacht - und mußte grinsen, weil ich . . .

"Gleich kippt er um . . .", hab ich gedacht - und mußte grinsen, weil ich . . .

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

"Gleich kippt er um . . .", hab ich gedacht - und mußte grinsen, weil ich . . .

. . . Mr. Bean in der Kirche vor mir sah.
Ich selbst kann ja nun wirklich in jeder Position schlafen, aber in d e r ???
Die Kamera stand ganz waagerecht. Warum der Wollschweber sich so ausruht, weiß ich nicht; Tarnung kann wohl nicht der Grund dafür sein. Seit mindestens einer Stunde saß das Insekt an der gleichen Stelle. Sonst so scheu, ließ es sich sogar leicht anstupsen und Ästchen in der Umgebung für die Freistellung abbrechen. Vielleicht ist Schwebi krank? Mal sehen, ob er morgen noch da ist. Ich denke, es ist seine Schlafhaltung, zumal die Sonne unterging und es schnell kühl wurde. Nur die Vorderbeine bewegte er ab und zu, wenn der Wind allzu stark wurde und seine Unterlage zum Flattern brachte; sonst saß er starr dort.

Garten Düsseldorf-Garath, 18.4.2013

Heute morgen (19.4.) ist er weg - entweder ist er wirklich umgekippt und mit einem doppelten Rüsselbruch per Rotkreuz-Schweber (in diesem Falle wäre das Wolli 9 aus Duisburg - der fliegt aber, wie der Name schon sagt, nur tagsüber, weil er keine Nachtflugeinrichtung hat) ins Krankenhaus gekommen, oder es geht ihm gut; hoffen wir letzteres!

Kommentare 8

Informationen

Sektion
Ordner Fliegen, Mücken
Klicks 223
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Sigma APO Macro 150mm f/2.8 EX DG HSM
Blende 11
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 150.0 mm
ISO 200