Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heinz Höra


Pro Mitglied, Berlin

Glaube & Macht

Das Große Haus am Postplatz

Kommentare 6

  • Heinz Höra 27. März 2005, 13:02

    @Mirko: "Glaube & Macht" auf dem Transparent am Großen Haus war und ist der Haltepunkt für mich gewesen.
  • Mirko Seidel 26. März 2005, 23:51

    ich meinte mit Dokubild nicht "billiges" oder gar abwertend.
    Wenn es für dich Bedeutung hat, dann ist's ja OK, aber ich kann keinen Halt in diesem Bild finden und ich finde das Bild genauso unaufgeräumt wie den Platz an sich, das Auge findet keinen Halt und irrt über das Bild ...

  • Heinz Höra 26. März 2005, 0:45

    @Mirko: Wenn mit "nur ein Dokubild" etwas Billiges, Abwertendes gemeint ist, dann nicht. Der Platz hattte für mich u. a. als zentraler Straßenbahnumsteigeplatz schon immer etwas Bedeutendes. Und hier spielte noch das Große Haus mit seinen Spruchband eine wichtige Rolle.
    Sei gegrüßt von Heinz
  • Mirko Seidel 25. März 2005, 8:23

    das ist einer der hässlichsten Plätze, die ich bis jetzt gesehen habe :-(
    eigentlich eher nur ein Dokubild, oder?
    VG Mirko
  • Heinz Höra 23. März 2005, 20:21

    @Jörg: Ich habe links über dem Vorfahrtsschild einen bis an den oberen Bildrand reichenden Mast entfernt, weil ich.. aber das führt zu weit. Mein Freund, der dabei war und seit unserem gemeinsamen Studium in Dresden wohnt, meint: "Das Foto vom Postplatz zeigt das ganze Durcheinander vom Anfang des Umbaues."

    @Carlo und Stephan: Im Zusammenhang mit den großen Klassiker-Premieren "Die Jungfrau von Orleans" und "Richard III." wird sich das Staatsschauspiel Dresden in den Frühjahrsmonaten mit den aktuellen Fragen von "Glaube & Macht" und der Ohnmacht des Einzelnen in den globalen Konflikten unserer Zeit auseinandersetzen.
    "Kein Gott erscheint, kein Engel zeigt sich mehr, die Wunder ruhn, der Himmel ist verschlossen."
  • CA RA 23. März 2005, 7:55

    Da ist ja einiges los vor dem goßem Haus..... auf was deutet der Spruch hin?
    Gruß C@rlo

Informationen

Sektion
Klicks 456
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz