Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Glanz und Staatsmacht am Tag von Beslan

Glanz und Staatsmacht am Tag von Beslan

804 3

Klaus Pope


Free Mitglied, Karlsruhe / Pforzheim

Glanz und Staatsmacht am Tag von Beslan

Das Foto hat für mich eine sehr persönliche Bedeutung. Als ich am 4.9.04 in den Flieger nach Moskau stieg, war die Belegerung der Schule in Beslan schon einige Tage im Gange. Als ich in Moskau aus dem Flieger stieg, war die Katastrophe geschehen - und 300 Kinder tot. Beim Versuch, an diesem Tag auf den roten Platz zu gelangen, entstand dieses Bild. Der rote Platz war aus Sicherheitsgründen (aus Angst vor Rache-Akten und Anschlägen) weiträumig abgesperrt - und ich versuchte von hinter dem Absperrgitter durch ein Tor hindurch ein Bild der Basilius-Basilika zu "erhaschen". Als der Polizist zwischen den Touristen mit Mini-Knipsen mich mit meinem Anderthalb-Kilogramm-Telobjektive erblickte, lief er sofort in schnellem Stechschritt auf mich zu (das sah wohl aus der Entfernung mehr nach Granatwerfer aus). Mir blieben noch einige Sekunden für zwei, drei schnelle Bilder - und dann nahm ich meine Beine und meine Kameratasche untern Arm und machte, daß ich davon kam...

Kommentare 3

  • Tom Barndt 20. Juni 2005, 14:29

    Kommt mir bekannt vor. Immer noch gut.
    LG, Tom (C:=
  • Emmy Brock 20. Juni 2005, 14:11

    Hallo Klaus,
    Wow zum Bild und zur Geschichte, die dazu gehört. Unter Stress die besten Bilder .... ?
    LG Emmy
  • Simon B. A. 20. Juni 2005, 1:20

    Zweifelsfrei ein trauriger Hintergrund. Unter fotografischen Gesichtspunkten wird das Bild auf mich recht dynamisch und authentisch. Die Hintergrundinformation gehört m.E. unbedingt dazu, um die Darstellung richtig zu deuten.

Informationen

Sektion
Klicks 804
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz