Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

L.O. Michaelis


Pro Mitglied, Essen

Giftzwerg mit Blaulicht

TTX (Tetrodotoxin) nennt man das starke Nervengift, das dieser kleine süße Krake - ein Blauringoktopus (Hapalochlaena lunulata) - produziert.
Mit seinen bis zu 10cm Körpergröße ist dieser Oktopus ein eher drolliger Geselle. Bei Störungen warnen seine bis zu 60 blauen Ringe, die in Bruchteilen einer Sekunde aufblitzen: "Ich bin giftig!".
Und wie... Dieses putzige Tierchen ist eines der giftigsten bekannten Meereslebewesen.
Der Krake produziert mittels Bakterien das starke Nervengift TTX. Netterweise gibt er seinem Nachwuchs ein paar dieser nützlichen Bakterien mit auf den Weg. Schon in den Eiern dieser Krake wurden TTX-produzierende Bakterien gefunden.
Das Gift, das auch von Kugelfischen bekannt ist, wirkt v.a. auf die Brustmuskulatur; innerhalb von zwei Stunden kommt es zu Lähmungen, die Folge ist oft ein Atemstillstand. Wichtig ist daher, bei einem Biss sofort aufzutauchen und im Falle von Lähmungserscheinungen eine permanente Beatmung bis zum Nachlassen der Wirkung des Giftes.
Lembeh Strait, Nordsulawesi, Indonesien.
Kamera: DX-1G

Gehörnte Hummelgarnele 2
Gehörnte Hummelgarnele 2
L.O. Michaelis

Zebra Mantis 2
Zebra Mantis 2
L.O. Michaelis

"The" little green shrimp
"The" little green shrimp
L.O. Michaelis

Bigeye
Bigeye
L.O. Michaelis


Lorena Bobbit...
Lorena Bobbit...
L.O. Michaelis

Kommentare 15

  • Kosianer 10. März 2013, 20:30

    Interessant,, was die Unterwasserwelt zu bieten hat, die prächtigen intensiven Farben...
    Richtig gut !
    :)
  • Bianca Dunkel 25. Februar 2013, 13:14

    Eine schöne Aufnahme, dieses Blau. Aber irgendwie sieht man dem "Kleinen" an, dass er weiß war er kann. vg. Bianca
  • Sven Hewecker 18. Februar 2013, 7:08

    Den Eindruck der 'Entfärbung', wie scubaluna ihn hat, drängt sich mir auch auf... ist ja aber legitim, solltest Du da eingegriffen haben. Die Topografie hat Dein Vorhaben, den kleinen Kerl auf Augenhöhe zu erwischen, ja wohl unterstützt und der kleine Giftzwerg kommt schön eindrücklich daher- gut gemacht.
    LG aus HH
    SVEN
  • Winfried Niepelt 17. Februar 2013, 22:07

    Schon lange suche ich ihn in der Lembeh Strait.
    Gratulation, schön getroffen.
    Gruß Winfried
  • Martin.Heinrich 15. Februar 2013, 20:08

    Sehr schöne und technisch saubere Aufnahme sowie eine sehr informative Beschreibung.

    VG Martin
  • Silvia wEYRAUCH 15. Februar 2013, 16:38

    Wow,der ist aber schön!!!Mit dem grauen Untergrund sticht er mit seinen Farben richtig hervor.
    Tolles Bild. LG Silviia
  • Conny Müller 14. Februar 2013, 14:38

    Dein Titel passt wie maßgeschneidert auf dieses kleine aggressive "TischTuch". Ein herrlicher Geselle, der bei mir den 1. Preis für Originalität bekäme.
    LG
    Conny
  • tbanny 14. Februar 2013, 10:40

    Der liegt auf diesem kl. Vorsprung ja quasi wie auf dem Präsentierteller, und hat darauf gewartet, von Dir fotografisch (für die Ewigkeit) festgehalten zu werden. Kann (und möchte) mich den pos. Meinungen meiner Vorredner nur anschließen. Die Ausleuchtung, die Farbwiedergabe und die Schärfe, alles top! Mir persönlich gefällt auch die schöne Freistellung über den farbl. Konstrast (mit dem grauen Untergrund) sehr gut. 1A !!!

    VG aus Braunschweig
    Thomas
  • dorlev 14. Februar 2013, 9:09

    was für ein bösartiger Geselle - dabei sieht er so unschuldig und schön aus!!!
    LG dorle
  • scubaluna 14. Februar 2013, 6:32

    Der hat sich schön aufgebrezelt für dich. Auf den ersten Blick sieht es aus als hättest du den Sand entfärbt. Doch das scheint zu täuschen. Sehr guter Kamerastandpunkt und bestens von vorn erwischt. Die Schärfe sitzt und die berühmten blauen Ringe sind nicht zu übersehen. Danke für den ausführlichen Bericht.

    Grüsse Reto
  • eja 13. Februar 2013, 22:56

    Der kleine Blauringpoctopus wird seinem Namen gerecht. Schön kräftige Farben ohne übersättigt zu wirken. Auch der Kamerastandpunkt gefällt; vielleicht eine Spur überschärft? - wenngleich mir der Effekt gefällt. Und eine Lehrstunde für Meeresbiologie obendrein. Die blauen Ringe sind als Warnsignal zu verstehen und können in ihrer Intensität verändert werden; also der hier ist ganz schön verärgert!
    Grüße vom Eberhard
  • Jürgen Divina 13. Februar 2013, 21:52

    Da bleib' mal besser auf Distanz... Auch aus dieser Entfernung sieht er klasse aus mit seinen Augen.
    Liebe Grüße, Jürgen
  • Dagmar Gernt 13. Februar 2013, 21:38

    Ja, er ist superschön. Da muss man immer vorsichtig sein.
    LG
  • B.Schalke 13. Februar 2013, 21:23

    Klasse Aufnahme die blauen Leuchtringe springen einen förmlich an
    VG Biggi
  • René Zuch 13. Februar 2013, 21:08

    Scöne Freistellung über die Farbe. Gefällt.
    LG René