Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
257 4

Uwe Hochmuth


Free Mitglied, Cottbus

Gewitterwolken

Aufnahme mit Casio QV-3500 EX
Brennweite 47mm
Blende 5,6
Verschluss 1/413s

Das Foto entstand kurz vor einem Sommergewitter am Abend unweit von Cottbus.

Mich faszinierte die mächtige Wolkenformation.
Der Schönheitsfehler ist die Hochspannungsleitung.
Da meine Fotos aber immer unbearbeitet "rausgehen",
nehme ich gern diese Kritik hin.

Kommentare 4

  • Dirk Kulosik 21. November 2001, 10:53

    Da ich auch so ein "Wolkenfetischist" bin, möchte ich meine Kritik am Bild anbringen. Für mich ist das Bild insgesamt zu dunkel und zu unscharf. Der Horizont ist ziemlich schief (Cottbus liegt im Flachland). Ich weiß, daß die Casio das besser kann!
    Du hast mit der Automatik belichtet, wie ich aus Deinen Angaben zum Bild sehe. Da ich die Kamera kenne, weiß ich das man die Automatik bei diesem Motiv nur benutzen kann, wenn man auf Spotbelichtung stellt und dann den Bild-Bereich anwählt, den man besonders hervorheben will. Aber jetzt der Kritik genug, Du hast mich ermutigt, eines meiner Wolkenbilder hier reinzusetzen.

    Gruß!
    Dirk
  • Chris FM 21. November 2001, 10:20

    Das, das Foto "zu dunkel" sei/ist, wäre soweit noch OK, daß dadurch jedoch die Konturen verschwinden ist schon eher ein Problem. Man kann auch bei dunklen Bilder noch gut Details oder Zeichnungen wiedergeben. Hier finde ich allerdings hat sich ein Grauschleier über das gesamte Bild gelegt. Bei Aufnahmen bei geringem Licht wird dann die Qualität von Optik und Film immer wichtiger.
    Den tiefen,leicht schief ins Bild laufenden Horizont finde ich auch nicht vorteilhaft. Ebenso die durch den unteren Bildrand abgeschnittene braune Wiese eher unbewußt eingefangen wirkt.
    Gruß
    Christian
  • Jürg Bigler 21. November 2001, 9:20

    Eindrucksvolles Bild, doch was heisst hier unbearbeitet. Natürlich ist mir klar, was damit gemeint ist. Doch das Bild wurde auch ohne EBV bereits manipuliert, also bearbeitet. Welches Objektiv wurde gewählt? Schon diese Wahl verändert die Sichtweise. All jene, die behaupten, ihre Aufnahmen unverändert zu veröffentlichen, werden ihrer Behauptung nicht gerecht. Die Manipulation beginnt bereits bei der Wahl des Filmes. Soweit zum Thema "unbearbeitete Fotos zeigen die Wirklichkeit".
    Doch nochmals zum Bild, ich finde die Landschaft eine Spur zu dunkel, um für mich Klassebild zu gelten.
    Gruss Jürg
  • Rudolf Kellenberger 21. November 2001, 9:03

    Die Hochspannungsleitungen gehören nun mal zu unserem Leben wie die Autos auch und müssen akzeptiert werden. Es gelingt ja auch kaum ein Foto in der Stadt ohne dass ein Auto darauf ist.Ich würde sie auch belassen.
    Gruss Rudolf

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 257
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz