Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
407 13

Claudia Hinz


Free Mitglied, Brannenburg

Gewitterbote II

Hier mal noch die 8mm-Version des Böenkragens, leider bereits ohne die Wellen

Gewitterbote
Gewitterbote
Claudia Hinz

Kommentare 13

  • Der Gronf 21. August 2005, 13:50

    Faszinierend, kraftvoll und gewaltig.. einfach klasse.
    LG Gronfi
  • fotografci 21. August 2005, 9:33

    Das wirkt ja bedrohlich. Gut fotografiert.
    Grüße Harald
  • Christian Schöps 20. August 2005, 22:57

    Eine unheimlich geile Wolke hast du da fotografiert Claudia! Diese sogenannten Stapel ("Plates") entstehen an der Oberseite des sogenannten Coldpools, der kältesten Luft im Bereich des Hauptabwindes des Gewitters, der natürlich in Zugrichtung des Gewitters vorrausdrückt und meist eine Böenfront bildet. Wenn dann in der Schicht über diesem herausdrückenden Kaltluftkörper mehrere Inversionen vorhanden sind, dann kondensiert die forciert aufsteigende Luft schichtweise und strömt an den Inversionen laminar aus. So in etwa kann man sich die Bildung von Plates vorstellen. Bei starken Gewitter sind Plates oft ein Zeichen für eine ausgeprägte Böenfront. Auch das Derecho am 10.07.2002 von Berlin brachte sie als markanteste Gewitterfrontereignis der letzten Jahre in Deutschland zu Stande. Die Unwetterfront überquerte damals auch Braunschweig mit den den schönsten Plates, die ich bis dahin gesehen habe.
  • Thomas J. Kiefer 20. August 2005, 21:56

    Faszinierendes Himmelsgemälde hast Du da eingefangen.
    Gruss Thomas
  • Meina Giese 20. August 2005, 19:39

    Faszinierend!
    L.G. Meina
  • B. Edmund 20. August 2005, 16:19

    Schaut mit 8mm ja richtig nach Weltuntergang aus - genau wie unser derzeitiges "Sommer"-Wetter.
    LG Edi
  • Fabienne Muriset 20. August 2005, 15:17

    Ach so ist das... nun, das schafft auch ein mehr als Otto-Normalverbraucher-Dia-Scanner nicht immer, wie man an meinen älteren Bildern sehen kann. Und die wurden im Kodak-Labor gescannt...
    Ich dachte es könnte Bewegungsunschärfe sein, weil das 16er-Bild doch deutlich schärfer rüberkommt. Dort wär ich auch gar nicht auf die Idee gekommen, dass es ein Diascan sein könnte.

    Grüsslis
    Fabienne
  • Claudia Hinz 20. August 2005, 9:46

    @Fabienne:
    die leichte Unschärfe ist leider durch's Einscannen entstanden, so ein Otto-Normalverbraucher-Dia-Scanner schafft leider nicht die Brillanz und Schärfe des Originals.
    LG Claudia
  • Claudia L. R. 20. August 2005, 1:07

    liebe claudia,
    das ist wieder ein gewaltiges bild von dir !!!
    lg claudia
  • Fabienne Muriset 20. August 2005, 0:49

    Dafür rauscht links eine lustige Locke rein ;-)

    Schade, dass es hier schon zu dunkel war (?), um es richtig scharf zu kriegen... Aber als Dokument ist es auch so wertvoll. Eine solche Zelle in ihrem ganzen Umfang sieht man selten auf einem Bild.

    Grüsslis
    Fabienne
  • Fotofan 20. August 2005, 0:49

    Auch dieses Bild , gelungen.
    Feine Präsentation und gute Beschreibung.
    Toll gemacht.
    LG Ulrich
  • Strange And Lost 20. August 2005, 0:49

    boah da kriegt man es ja mit der angst zu tun
    grade wegen der wölbung
    O-: wow
  • Heiko Williams 20. August 2005, 0:47

    Immer wieder faszinierend! Habe auch gerade eine fotografiert. Diese ist aber mächtig imposanter als mein Motiv. Kommen die Teile eigentlich öfter vor?
    Gruß Heiko

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 407
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz