Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
gestern und HEUTE

gestern und HEUTE

577 5

BR 45


World Mitglied, Leipzig

gestern und HEUTE

GESTERN und heute
GESTERN und heute
BR 45

So Freunde, und so sieht es heute am ehemaligen Heizkraftwerk in Leipzig-Connewitz aus.
Die Strecke Leipzig-Reichenbach-Hof wird im Zuge des Citytunnelanschlusses neu gebaut.
Die Gleise liegen schon aber die Strippe fehlt noch.
Dort wo die vielen weissen Transporter so wild in der Gegend rumstehen lagen die Gleise des Werkes.

Grüsse Andy

Kommentare 5

  • Thomas Jüngling 9. Juli 2013, 0:04

    Aha, jetzt betreibst Du also Eisenbahn-Archäologie. Ein interessanter Vergleich, der wieder sehr deutlich macht, wie schnell von alten Trassenverläufen nichts mehr zu sehen ist. Andererseits - sehen wir's positiv - bedeuten solche Modernisierungsarbeiten den Erhalt einer Strecke und funktionierender Infrastruktur. Sinnvoller als brach liegende Gleisfelder und verrottende Gebäude ist das allemal, auch wenn's nich unbedingt schön aussieht.

    Schöne Doku!

    Gruß Thomas
  • Bernd-Peter Köhler 8. Juli 2013, 21:34

    Da wird ja alles klinisch rein und grüne Wände müssen es auch noch sein;-((
    Trotzdem: Munter bleiben, BP
  • Dieter Jüngling 8. Juli 2013, 21:34

    Himmel, wie das heute aussieht. Fast steril.
    Gut gegenüber gestellt.-
    Gruß D. J.
  • makna 8. Juli 2013, 21:00

    Das ist ja der Hammer, wie so ein Rückbau aussieht :-(
    Und nun kommen dort Lärmschutzwände hin - puh ...
    ... doch zum Vergleich ist's aufschlußreich !!!
    Danke für beide Vergleichsmotive!
    BG Manfred
  • 94 2105 8. Juli 2013, 19:27

    Sehr schön wie du hier die Entwicklung der letzten 25 Jahre zeigst. Allerdings waren die Gleisanlagen des Kraftwerkes nicht die einzigen auf diesem Areal. Denn rechts an der sich zeigenden Baumschneise führte einst die Verbindungsbahn Connewitz- Plagwitz-Lindenau entlang, von der noch sehr viele Relikte zeugen. Sie war die erste "Waldbahn" und führte wirklich durch den Auenwald und ging durch Schleußig, weiter am Karl-Heine-Kanal entlang in den sächsischen Teil des Bahnhofs Plagwitz. 1888 eröffnet wurde Sie schon 1925 stillgelegt

    VG Felix

Informationen

Sektion
Ordner Allgemeines
Klicks 577
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-FZ50
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 7.4 mm
ISO 100