Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Fritzla


Free Mitglied, Frankonia

Gespräch mit Vati?

Ans linke Ohr hält die Dame ihr Handy. Ihr Junge langweilt sich.

Schnappschuss mit versteckter Kamera beim Laufen, aus der linken Achselhöhle heraus.
In der Regierungsbezirks- Hauptstadt Ansbach.

Kommentare 7

  • Fritzla 14. September 2007, 11:56

    Hi, M A R T I N,
    aha, der Kriminalpolitiker Martin, naja, so schlimm ist es noch nicht ganz.
    Ich habe die Dame nur digital erfasst zur Aufbewahrung in der FC. Zuhause schon längst gelöscht.
    Ich hoffe, die Sache beruhigt sich im Laufe der kommenden Jahre...:-)))
    LG Fritzl
  • Fritzla 12. September 2007, 12:27

    Danke, C H R I S T O P H,
    ein schneller Schuss aus der Achsel heraus,
    geht recht oft schief, ach, welch ein Graus.
    doch hier bei diesem Einzelstück,
    hatt ich halt doch ein wenig Glück!
    LG Fritzl
  • Martin Fuchs . 12. September 2007, 10:57

    auweia - ein Agentenfoto - krimimässig streng geheim ...
    Fritzl 07 oder so, verdeckte Operation ...
    lieber Fritzl, was Du aber auch alles anstellst ....
    danke dass Du wieder und wieder unter Einsatz Deines Lebens unsre schöne Welt rettest !
    :-)
    schönen Gruss !
    Martin
  • Fritzla 9. September 2007, 21:44

    Kann sein, H E L M U T, als ich an ihm vorbei war, stand er sogar auf, um die Mama beim Telefonieren zu unterbrechen.
    LG Fritzl
  • Fritzla 9. September 2007, 21:21

    Gut, dann hab ich das auch gelernt, M A N F R E D,
    wie das geht!
    LG Fritzl
  • Fritzla 9. September 2007, 21:14

    Macht mir nichts aus, E L L E N, der P A P A ist ja schon dabei, über das Handy,und ich mach gerne den RAZZI dazu! :-)))
    LG Fritzl
  • Helmut - Winkel 9. September 2007, 16:18

    Trotz offensichtlicher Langeweile hast
    Du doch das Interesse des süßen
    Bengels geweckt, wie mir
    scheint, Fritzl!