Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
216 6

HeinerSef


Pro Mitglied, Scheinfeld

Gespinstmotten

Die Raupen der Gespinstmotten fressen die Blätter der Bäume und Büsche und spinnen sich gruppenweise zum Schutz gegen Witterung und Feinde ein. Den Büschen macht der Kahlfraß recht wenig aus, sie treiben Ende Juni mit den sogenannten Johannistrieb wieder neu aus, Für Mensch und Tier ist es ebenfalls harmlos. Die Gespinstmotten gehören zu einer Familie der Kleinschmetterlinge. Ein befallenes Gebüsch ist ein Zeichen dafür das hier keine Insektizide eingesetzt wurden und die Natur in Ordnung ist.

Kommentare 6

  • W.H. Baumann 21. November 2015, 16:51

    Die gibt´s hier auch im Frühsommer am Förmitzsee. Sieht bizarr aus - und fotogen, wie man hier sehr schön bemerken kann.
    VG Werner
  • Fotobock 18. Juni 2014, 22:19

    Schöne Naturdokumentation... Ein Kleid für den Baum :-) .. Interessant auch deine Erklärung dazu. lg Barbara
  • Gisela Gnath 18. Juni 2014, 13:22

    Davon hab ich noch nicht gehört und gesehen. Sehr interessant!!!
    lg Gisela
  • Rudolf Averbeck 17. Juni 2014, 7:22

    Klasse dokumentiert. Sieht aus, als sei Christo am Werk gewesen.
    Liebe Grüße
    Rudolf
  • Margareta St. 16. Juni 2014, 22:21

    Igitt, das krabbelt es, mich gruselt. Sie tun dem Baum bestimmt nicht gut.
    HG Margareta
  • Ulrike Sobick 16. Juni 2014, 12:51

    Interessant fand ich zu lesen, dass im 18.Jahrhundert das Gespinst als Malgrund verwendet wurde.
    BG Ulrike

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 216
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D3100
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-55mm f/3.5-5.6G
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 28.0 mm
ISO 180