Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Gesperrter Luftraum

Gesperrter Luftraum

444 5

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Gesperrter Luftraum

Männchen Wiesenweihe "erklärt" einem Mäusebussard, dass er doch bitteschön den Himmel um seinen Bodenhorst meiden möge.

Es ist im still stehenden Bild auch bei etwas "angedrehtem" Bussard nicht gut darstellbar, dass die sehr viel kleinere Weihe ihm für solche "Mitteilung" ziemlich rasant von verschiedenen Seiten um die Ohren saust.

Da ist für den doch weniger wendigen Großen schon am Platze, sich besser merklich davon zu bewegen, weil er bei jeder einzelnen Attacke (auch ohne direkte Berührung) doch ein gut Stück "durchsackt". Was ihn, wenn etwa beide Weihen sich beteiligen, auch manchmal fast gänzlich zum Absturz bringen kann.

Aber er ist eben doch für kleine Weihenkinder ein zu gefährlicher Nachbar, so dass da schon "Action, die er sich auch merken wird" angemessen ist.

Umgerollt
Umgerollt
Wulf von Graefe

Kommentare 5

  • Buteo 18. Juni 2008, 6:35

    Wie ich sehe, sind "deine" Bussis alle nackt an den Beinen :( Aber auch das ließe sich ändern ;-)
    Besten Gruß an die Weihenfraktion!
  • diesunddas 17. Juni 2008, 9:12

    Fliegen ist einfach immer ein Stück Freiheit - zumindest für die die nicht fliegen können - super getroffen - gruß Vilja
  • Helga a.m.H. 16. Juni 2008, 20:13

    Das hast Du Klasse festgehalten

    Lg aus dem Marchfeld
    Helga
  • Marina Luise 16. Juni 2008, 11:00

    Ein köstliches Bild - er ist doppelt bestraft, denn jetzt haste ihn auch noch unter den Bürzel fotografiert! ;)) Bleibt ihm nur noch peinlich berührt abzuziehen! ;))
  • Vera Böhm 16. Juni 2008, 9:06

    Die Air force ist ja gar nichts dagegen! ;-))
    Grüße, Vera