Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Duba


Pro Mitglied, Walldorf ( bei Heidelberg )

"gespaltene Persönlichkeit"

Eine interessante Skulptur zu einem ernsten Thema!
Gesehen in Neustadt/Weinstraße

Deswegen hier auch ein paar Hintergrundinfos

Bei der multiplen Persönlichkeitsstörung (auch dissoziative Identitätsstörung genannt) zerfallen Denken, Handeln, Erinnerung und Identität, so dass sich mehrere Persönlichkeiten bilden, die meistens nichts voneinander wissen. Die multiple Persönlichkeitsstörung ist sehr selten und einige Experten bestreiten, dass es sie überhaupt gibt. Von Laien wird die multiple Persönlichkeitsstörung oft mit der häufigeren Schizophrenie, verwechselt, mit der sie jedoch nichts zu tun hat. Im Durchschnitt liegen bei einer Dissoziativen Identitätsstörung acht bis zehn Teilidentitäten vor. Von diesen übernehmen mindestens zwei wiederholt die Kontrolle über das Verhalten. Die Person, die den Großteil des normalen Alltags bestreitet, wird als Host (englisch: Gastgeber), die Teilpersönlichkeiten als Alters abgeleitet von englisch: alternate, sinngemäß: anders, verändert) bezeichnet. Eine multiple Persönlichkeitsstörung geht oft mit anderen Störungen (Angststörungen, Depressionen) einher.

Kommentare 11

  • Norbert REN 26. März 2013, 9:43

    Das klingt ja so, als hätte Dein neuer Arbeitsplatz etwas mit Psychiatrie zu tun.
    Sehr informativ Deine Worte, wir werden sie in unseren
    Herzen bewahren (grins)
    LG, Norbert und Napoléon
  • Jörg Klüber 21. März 2013, 18:13

    Klasse Plastik von Dir sauber umgesetzt!
    Da drüber lässt sich lange und sehr tiefgreifend philosophieren!
    LG Jörg
  • Manfred Altgott 20. März 2013, 11:46

    Hallo Klaus,
    Ein sehr tiefgreifendes Thema und von dem Künstler sehr eindrucksvoll umgesetzt,
    Viele Grüße,
    Manfred
  • Doris H 20. März 2013, 10:25

    mir gefällt die Assoziation von günter beinahe besser :-)
    spass beiseite, ein ernstes thema. ich habe lange mit menschen, die daran erkrankt waren gearbeitet und ich finde es gut, dass du darauf hinweist mit einem überaus passenden bild.

    lg doris
  • Roland Brunn 20. März 2013, 8:16

    Diese gut gemachte Skulptur hast du interessant erklärt, Klaus !
    VG Roland
  • Stefan Jo Fuchs 20. März 2013, 7:21

    das ist tatsächlich eine faszinierende künstlerische Umsetzung dieses psychiatrischen Problems - Kompliment hier an dich wie den Künstler!
    lg Stefan
  • barbara hetterich 19. März 2013, 23:24

    Die Info ist hochinteressant. Dass es darüber aber auch eine Skulptur gibt... das ist ebenfalls hochinteressant und von Dir auch sehr gut gezweigt.
    Es ist eine Krankheit, die man sehr ernst nehmen nimmt.
    Die Aufnahme regt schon zum Nachdenken an.
    lg barbara
  • Thomas Schimmele 19. März 2013, 23:04

    Hallo Klaus, ich bin im Moment auch innerlich zerrissen, einerseits bin ich Urlaubsreif - anderseits passen die Wetteraussichten noch nicht so ganz für eine längere Fahrt in den Süden ;-)

    Spaß beiseite : Die Skulptur hat die ernsthafte Thematik künstlerisch gut umgesetzt, du hast die Skulptur fotographisch bei deinem Trip durch NW schön eingefangen. Was psychische Erkrankungen betrifft : da ist es sicherlich schwer, sich in den Kopf und die Gedanken anderer Menschen hinein zu versetzen. LG Thomas
  • enner aus de palz 19. März 2013, 22:45

    Da ich im Moment nicht gerade in bester Verfassung bin, geht mir dein Foto schon sehr nah, sehe es aber wie Günter, kann mich da nicht so ausdrücken. Gutes Foto und Info.
    VG Rainer
  • alesiG 19. März 2013, 22:31

    Hallo Klaus!
    eine schöne Skulptur finde ich auch wenn gleich ich kein Experte für Kunst bin ,sie gibt den Anstoss nach zu denken ,es könnte auch zerrissenheit heisen ein Thema was so schwerwiegent für die Menschen ist und immer noch zu oft oder zu viel unterm Deckel gehalten wird.
    Schöene Aufnahme und gute Erläuterung dazu.
    l.g. alesiG
  • Günter K. 19. März 2013, 22:28

    du machst mir jetzt aber echt angst. das soll schon bei kleinigkeiten anfangen. etwa herumliegende kleidungsstücke, auf die inquisitorische frage kann man schon mal antworten "die sind nicht von mir !"
    die skulptur könnte aber auch ein zu tiefst verliebter landmensch ein,der seiner angebeteten versichert "für dich zerreiß ich mich. also was ganz harmloses. das ist aber wie mit der halben sau, die fällt auch um, wenn man sie hinstellen möchte.
    lg günter

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Dies und das
Klicks 2.443
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv ---
Blende 5
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 87.0 mm
ISO 100