Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Jarwinbenadar


Free Mitglied, Bonn

Gesicht

Die Île de Bréhat (kurz: Bréhat) ist eine Insel im französischen Departement Côtes-d’Armor an der Nordküste der Bretagne, am Ärmelkanal. Der bretonische Name der Insel lautet Enez Vriad. Nach ihr ist die Gemeinde Île-de-Bréhat benannt. Die Gemeinde hat 444 Einwohner (Stand 1. Januar 2008).
Die Île de Bréhat ist die größte Insel und Namensgeberin der Gruppe der Bréhat-Inseln (frz. archipel de Bréhat).
Île de Bréhat setzt sich aus einer Nord- und einer Südinsel zusammen, die durch die Brücke Pont Vauban verbunden sind. Die Insel trägt den Beinamen L'île des fleurs et des rochers roses (die Insel der Blumen und der rosa Felsen), wobei das erste Attribut vor allem die lieblichere Südinsel, das zweite die Nordinsel mit ihrer markanten Felsküste charakterisiert.
An der nördlichsten Stelle der Insel steht der Leuchtturm Phare du Paon. Auf der Südinsel befinden sich die erhöht gelegene Kapelle Saint-Michel (1651) sowie der Hafen Port-Clos, zu dem Fährverbindungen zum Festland (Pointe de l'Arcouest in der Gemeinde Ploubazlanec; in der Touristensaison außerdem zu anderen Orten) führen. Für Touristen werden auch Schiffsrundfahrten durch die Inselgruppe Bréhat angeboten, bei denen die abwechslungsreiche Küste und die zahlreichen kleineren Nebeninseln zu sehen sind.

Kommentare 1