Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

EriG


Pro Mitglied, Nord-

Gesehen wie ein Märchenschloss ... Renaissance im Detail

aus Wiki:

"Seinen Fassadenschmuck aus roten Terrakottaplatten erhielt es aber erst, als unter Herzog Johann Albrecht I. (1525–1576) das sich nördlich anschließende Neue Lange Haus von 1553 bis 1555 umgestaltet wurde. ...
Die Verwendung von Terrakotten in der Bauplastik ist zur Renaissancezeit in Deutschland besonders in der norddeutschen Baukunst der Backsteinrenaissance dominant, so am Fürstenhof in Wismar und am Schloss Gadebusch. Das Material lieferte die Werkstatt des aus Lübeck stammenden Meisters Statius von Düren (erwähnt 1551–1566)."


Gesehen in SN - wolltauch mal .. ist ja auch wahrl. ein Märchenschloß 3/3
Gesehen in SN - wolltauch mal .. ist ja auch wahrl. ein Märchenschloß 3/3
EriG

Kommentare 5