Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Gerade einmal ein halbes Dutzend...

...Sperber waren es gestern, die ich bei ihrer Abreise zu sehen bekam.

Das ist sonst manchmal auch ein Mehrfaches davon. Vielleicht hatte ich mich auch nur zu lange mit der wirklich ungewöhnlichen Menge an Kleinvögeln (besonders Pieper, Hänflinge und Schwalben) beschäftigt, deren "Wanderung" bisher so "gebremst" erschienen war.

Kommentare 2

  • Fabienne Muriset 22. April 2008, 23:15

    Das ist wirklich interessant, wie sich das Wetter auf die Zugbewegungen auswirkt. Kaum ist Westeuropa von den Tiefs befreit, ist bei dir rush-hour :-)
    Den hätte ich jetzt fast als Habicht durchgehen lassen - gut dass man das gelbe Auge noch erkennt. Grössenvergleich hat man ja keinen.

    Grüsslis
    Fabienne
  • Burckhard Straub 22. April 2008, 13:02

    tja Wulf, es ist doch hilfreich über Wissen zu verfügen. Auf meiner Fahrt nach Jänschwalde habe ich zig Greife gesehen, aber keinen erkannt. Da habe ich dann jedesmal daran gedacht, wie schön es wäre, auch wulfen zu können. ;-)