Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
George Bähr V Kirche mit Silbermannorgel Großkmehlen

George Bähr V Kirche mit Silbermannorgel Großkmehlen

1.078 3

Albrecht Kühn


Basic Mitglied, Dresden

George Bähr V Kirche mit Silbermannorgel Großkmehlen

Besonderheiten:
niederländischer Schnitzaltar
Kreuzförmige Anlage von GB
Orgel von Silbermann
usw.
sehr gur erklärt von Just my pix
Bravo und Dank dafür

Kommentare 3

  • Gert Rehn 21. April 2010, 10:36

    hallo, Albrecht, bitte unter "wo" einstellen, da hab ich es nicht gefunden. Hier fing es wohl an mit der typischen G.Bähr-Auffassung der Zentralkirche. vG Gert
  • Alexandra Diensthuber 20. April 2010, 11:32

    Hallo Albrecht,
    ich wüßt es wieder mal nicht.
    Aber sie sieht sehr schön aus
    Liebe Grüße
    Alex
  • Just my pix 20. April 2010, 10:37

    Pfarrkirche Sankt Georg in Großkmehlen

    Ihre früheste Erwähnung findet sie 1205. Durch ihr Patrozinium steht sie im engen Zusammenhang zum nahen Schloss. Burgkapellen wurden im Mittelalter mit Vorliebe dem Heiligen Georg als Schutzpatron der Krieger, Ritter und Reisenden geweiht. Der heutige Baukörper selbst entstand im Chorbereich im 15. Jh.
    Die kreuzförmige Anlage geht u.a. auf ein Gutachten des Erbauers der Dresdner Frauenkirche, George Bähr, zurück und wurde 1716 bis 1718 errichtet. Im Innern der Kirche haben sich wertvolle Ausstattungsstücke vom 15. Jh. an erhalten: ein Niederländischer Schnitzaltar, Epitapien der Familie von Lüttichau und die in den Jahren 1717/1718 von Gottfried Silbermann gebaute Orgel. (Quelle: Niederlausitz aktuell)