Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gelbstieliger Muschelseitling

Dieser "Spätherbst- oder Winterpilz" ist auch wieder da. Der Muscheilseitling wuchs auf einer liegenden Buche und war vom Nebel gut befeuchtet.

In diesem Fall war der Knirps gearde mal 10-12 mm hoch.
Wen es interessiert, er wird noch deutlich größer (ca. 5 cm im Durchmesser) und ist ungenießbar.

Nikon D 90 150er Sigma 1.2 Sek......f 14

Kommentare 21

  • werner weis 6. April 2012, 9:46



    außerirdisch und solar
  • Lachemo 13. November 2011, 11:53

    Eine klasse Makroaufnahme - der Schärfeverlauf und der Schnitt sind Prima. Das 150er Makro von Sigma (ich vermute mal das es damit gemacht wurde) scheint wirklich ein starkes Objektiv zu sein.
    HG
    Thomas
  • Hartmut Bethke 13. November 2011, 11:14

    @Burkhard: Danke für die Info. Meist hat man mit dem 150er Probleme heranzukommen. Hier hattest Du sie mit dem 60er ;-) Die Natur ist sehrhalt eigenwillig ;-)
    LG Hartmut
  • Dorothea P. 12. November 2011, 21:58

    Fantastisch schön!
    lg, Dorothea
  • Monty Erselius 12. November 2011, 19:56

    Starke Aufnahme Burkhard,
    den habe ich hier noch nie bewusst gesehen, aber Dein Bild wird mir Ansporn genug sein.
    l.g.
    monty
  • Joachim Kretschmer 12. November 2011, 18:53

    . . prima freigestellt, man spührt den Nebel förmlich.
    Viele Grüße, Joachim.
  • Maria J. 12. November 2011, 17:38

    Den hätte ich jetzt aber um einiges größer eingeschätzt
    und deine Schwierigkeiten bei der Aufnahme sind auch nicht erkennbar! Ein perfektes Bild von einem sehr interessanten Pilz!
    Ein feines Muster trägt er am Stiel
    und ein paar Nebeltröpfchen
    sind auch noch erkennbar :-)
    LG Maria
  • Lieselotte D. 12. November 2011, 17:23

    Hauptsache, wir können deine tollen Fotos genießen.
    Da kann man sich nicht mit vergiften. Klasse festgehalten.
    LG Lieselotte
  • Burkhard Wysekal 12. November 2011, 14:05

    @Hartmut,der Seitling war nicht einfach zu erreichen.
    Ich konnte das Stativ nur mit großer Mühe im darunterliegenden Geäst aufstellen. Mit einem 60 mm Makroobjektiv wär ich garnicht rangekommen. Ich war schon froh, daß ich nicht gegen einen blanken Himmel antreten mußte......:-)).
    LG, Burkhard
  • Peter Widmann 12. November 2011, 13:24

    Auf den ersten Blick könnte man meinen, das ist die Haut oder der Panzer einer Schildkröte !
    Für mich eines der schönsten Winterpilzeobjekte.
    Eine gefällige wohlgestaltete Aufnahme ins bester Ausführung.
    LG Peter
  • Werner Weg 12. November 2011, 12:39

    in Deinen Bilder zu gramen macht einfach spass und das Beste man kann dabei noch was lernen.
    Hier zeigst Du wieder deine Kenntnisse in Bild und der bestimmung der Pilze.

    Gruß
    Werner
  • Herbert Schacke 12. November 2011, 9:43

    Passt zum kommenden Winter wenn der kleine in Etappen weiter wächst....:-))
  • Lichtwicht 12. November 2011, 9:26

    Ein Bild, welches auf mich wegen des HG's und dem eisig wirkenden Umfeld insgesamt kühl wirkt. Das Licht von oben rechts unterstreicht das punktuell nochmal. Das macht ne kühle Vorbereitungsstimmung aufn Winter. Mir gefällts jut.
    LG Lichtwicht
  • Marianne Schön 12. November 2011, 9:18

    Den kleinen Knirbsi bringst du hier wunderschön und groß raus...
    ich muss mal aufpassen ob es diesesn Seitling auch bei uns gibt.
    NG Marianne
  • Hartmut Bethke 12. November 2011, 9:04

    Schön wie er leuchtet und der Lamellenansatz gefällt mir besonders gut. Eine feine Darbietung. Der HG ist arg glatt. Da hätte man vielleicht das 60er einsetzen können ;-) Insgesamt ist es nach meinen Geschmack sogar etwas zu hell. Mir ist aber auch klar, dass ich oft zu übermäßig dunklen Bildern neige. Ansonsten alles vom Feinsten!
    LG Hartmut