Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Gelber Graustieltäubling (Russula claroflava)

Gelber Graustieltäubling (Russula claroflava)

3.159 14

Marco Gebert


Basic Mitglied, Naumburg/Hessen

Gelber Graustieltäubling (Russula claroflava)

Die Graustieltäublinge fand ich im September im Urwald Sababurg. Man kann schon an den Fraßstellen am Hut die beginnende Grau/Schwarzverfärbung erkennen. Diese entsteht bei Druck oder anderweitiger Beschädigung und bei alten Fruchtkörpern automatisch an Lamellen und Stiel. Die Verfärbung ist charakteristisch für diese Art. Vorkommen tut der Gelbe Graustieltäubling meist in moorigen Gelände unter Birken. Im Urwald ist zwar kein Moor, aber die Stellen, wo dieser Pilz vorkommt, scheinen auch so feucht genug zu sein.

Kommentare 14

  • Jörg Ossenbühl 5. November 2009, 21:21

    @Marco
    Das Du was mit Pilzen zu tun hast, das wußte ich ja. Aber diese Abkürzung usw., das kannte ich noch nicht.
    Wieder was gelernt. :-)

    vg jörg
  • Marco Gebert 5. November 2009, 21:04

    @Jörg: PSV ist das Kürzel für Pilzsachverständige(r). Ich bin Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie, kurz DGfM.
    Beste Grüße,
    Marco
  • Manfred Bartels 5. November 2009, 19:54

    Ist wieder was Besonderes. Die Bildqualität ist sehr gut.
    Und fachlich halte ich mich da raus.
    LG Manfred
  • Jörg Ossenbühl 5. November 2009, 19:21

    Gerd,
    was ist um Gotteswillen ein/der/die/das PSVs?

    ein sehr gutes makelloses Foto, gut finde ich auch den kleinen Helmling(?) vor dem Täubling.

    vg jörg
  • Herbert Schacke 5. November 2009, 17:14

    Zwei selten schöne Täublinge in einem lustigen Umfeld..
    Das unscharfe Blatt im Vordergrund bringt wirklich einen
    leichten 3D-Effekt in die Gesamtwirkung....:-)))
  • Marco Gebert 5. November 2009, 14:48

    @Gerd, Gegenfrage: Wo ist bei deinem verlinkten Exemplar mehr Grau als bei meinen? Du hast ergraute Fraßstellen, ich auch. Und ich habe beim großen Fruchtkörper den Drucktest gemacht, die Stellen 'verfärbten' sich - wie erwartet grau. Im Ernst, du kannst mir glauben: Es ist der Gelbe Graustieltäubling. Der kann übrigens auch komplett ohne Moor und Torfmoos. Aber das ist sehr selten der Fall. Etwas anmoorig ist der Urwald natürlich.
    Beste Grüße,
    Marco
  • Morgain Le Fey 5. November 2009, 13:11

    Ein sehr gutes Bild und eine informative Beschreibung - so soll das sein. ;-))

    Über das unscharfe Blatt vorn links denke ich noch nach. Das ist so eine prinzipielle Frage. Ist Unschärfe im Vordergrund nützlich für die Tiefenwirkung oder lenkt es eher ab?

    Gruß Andreas
  • Uli Esch 5. November 2009, 12:35

    Den kannte ich auch noch nicht. Bisher sind mir nur in Thüringen Orange Graustieltäublinge begegnet.
    Eine schöne Aufnahme von den Beiden. Auch der kleine Heftnabeling (?) ist fein, ein schöner Größenvergleich.

    LG
    uli
  • Beat Bütikofer 5. November 2009, 12:29

    Da muss man aber höllisch aufpassen den nicht als irgendeinen "gewöhnlichen" gelben Täubling anzusehen. Ich hätte die spezielle Art sicher nicht erkannt. Umso besser dass Kenner wie du hier sind.
    Bild ohne Fehl und Tadel.
    Grfuss Beat
  • Gerdchen Sch. 5. November 2009, 12:13

    da sich im anmoorigen Urwald Sababurg viele Torfmoosarten finden, gibt es dort auch den seltenen Graustiel-Täubling.
    man soll sich zwar nicht mit PSVs anlegen aber mir fehlt hier das typische Grauen.

    LG Gerd
  • Frank Moser 5. November 2009, 12:06

    Feine und überzeugende Arbeit. Besonders das weiche Licht und die klaren Farben sowie die Nuancen in den Fraßstellen, die gelungene Freistellung und nicht zuletzt die tadellose Schärfe gefallen mir. Natürlich auch das Insekt auf dem rechten Stiel - und der Kleine links unten.

    Liebe Grüße
    Frank.
  • Peter Widmann 5. November 2009, 11:46

    Sehr schöne Doku Marco. Habe ich noch nie gefunden diese Täublinge. Muss doch mal öfter in unser Hochmoor :-)
    Schärfetechnisch und Gestaltung gefällt mir alles gut. Die zwei aufgebogenen Blätter vor den Pilzen hätt ich vielleicht noch entfernt.
    LG Peter
  • Dieter Craasmann 5. November 2009, 11:20

    Der kleine davor sieht witzig aus,
    sehr schön mit dem intensiven schwefeligem Gelb,
    klasse vom Schärfenverlauf und sehr gut kann man
    auch die Wachstumphasen verfolgen.
    Viele Grüsse
    Dieter
  • steffen hertsch 5. November 2009, 11:11

    gute schärfe :)
    grüße


    gesellschaft der vorteile II
    gesellschaft der vorteile II
    steffen hertsch