Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Gelbe Hektik und Rote Ruhe (mit dem DLRG beim Triathlon in Warnemünde 2014)

Gelbe Hektik und Rote Ruhe (mit dem DLRG beim Triathlon in Warnemünde 2014)

werner weis


World Mitglied

Gelbe Hektik und Rote Ruhe (mit dem DLRG beim Triathlon in Warnemünde 2014)

Ich habe 2012 mehrere Male an den DLRG gespendet,
die Spendensammlung war so organisiert, dass ich dann

jedes mal eine kleine Anerkennung als Dank per Post bekam

- - -
Ich habe 2014 dann hier den DLRG vor Ort erlebt, als ich
beim Triathlon zuschaute und die ruhige Schwimmerin mit

der Roten Badekappe sah, die letzte aber auch die ruhigste der Roten
- - -

sie blieb so ruhig wie der DLRG, ich auch, ich idenfizierte mich
einerseits mit den DLRGlern und andererseits mit ihr, da sie

das Zen des Triathlons erfasst hatte

Kommentare 51

  • T. Schiffers 4. Juli 2017, 23:00

    sehr coole szene der etwas anderen art.tino
  • Maud Morell 28. März 2017, 10:08

    Gegen den Strom schwimmen.
    Eine coole Szene hast du fotografiert.
    LG von Maud
  • HP. 13. Februar 2017, 16:34

    das ist es sehr eng geworden...
    Ganz liebe Grüße
    Herbert HP.
  • Lila 24. Februar 2016, 9:28

    ein ganz schönes Gewusel ist das !!!
    L.G. Lila
  • Horst Sternitzke 25. August 2015, 10:40

    Klasse Doku
    - ein Sport für Weicheier eher ungeeignet.
    Gruß v. Horst
  • s. sabine krause 17. Juni 2015, 16:07

    blendet man die ihr am oberen bildrand mit armen wie haifischflossen ; ) entgegenkraulenden gelbkappen aus, dann wirkt die sie, die entschleunigte brustschwimmerin, wie ein anachronismus, ein kanalschwimmerin kurz vor calais, die sich ihre zeit gut eingeteilt hat, und die längst mit den strömungen per du ist. blendet man sie wieder dazu, die entfesselten gelbkappen, dann ahnt man: noch ist nicht aller tage abend! es folgen noch radfahren und laufen, da rollt sie das feld dann von hinten auf, der seewolf im rotkäppchenpelz, und macht haifischflossensuppe aus ihnen! ; )) lg, sabine. p.s.: die entgegengesetzten bewegungen, die einzelne gegen den strom ; ), machen das bild aus!
  • Hubert Haase 20. Februar 2015, 5:29

    Mit dem Spenden ist das so eine Sache die ich nach dem Tode einer Verwandten erkennen musste.
    Vielfältige Arten der Spendenübermittlungen musste ich kündigen.Es waren insgesamt etwa 16 Empfänger.Nach Jahrzehnten gibt es noch Spendenwünsche.Als einziger hatte ein Pater Mitleid
    ausgesprochen.
  • Gerlinde Weninger 19. Februar 2015, 22:30

    ja, eine muss die letzte sein und sieger sind alle die durchkommen und mitmachen!
    Ein Servus von Gerlinde
  • RONSHI FOTOGRAFIE - Gudrun Ronsöhr-Hiebel 9. Februar 2015, 15:16

    Jeder muss sienen eigenen Weg gehen - ich bewundere Menschen, die sich nicht beirren lassen.
    Das Foto ist super.
    LG Gudrun
  • Michael Jo. 25. Dezember 2014, 14:26

    interessant,
    wie eine Momentaufnahme aus dem ' echten Leben :
    die rote Badekappe schwimmt gegen den Strom;
    aber diese Schwimmerin zeigt auch im doppelten Sinn Persönlichkeit:
    einmal der Kampf gegen das Aufgeben,
    das Anschwimmen gegen die Bequemlichkeit
    der Couch-Potatoes,
    dazu das Behalten ihrer eigenen Farbe,
    das leuchtende Gegenteil vom Verhalten
    der angepassten Massen !
    (oder hat sie ein besonderes Handicap,
    und diese Farbe wurde ihr deswegen zugewiesen
    von den potentiellen Lebensrettern ?) .

    Meine Hochachtung aber gilt hier auch den
    Gelbbemützten: der Sprung ins kalte Wasser
    ist hier erst die Overtüre zum Kampf gegen den inneren Schweinehund ... !

    Aber was rede ich hier von ' Kampf ',
    diesem gerade im Teutschland der Gestrigen
    eine missbrauchte Beschwörung der Massen .. ;-((

    mein persönlicher K(r)ampf gegen den
    Schweinehund geht nur mich selbst etwas an,
    aber der animiert mich nun,
    endlich die frische Luft zu geniessen
    und zu einen Rundgang um unseren See
    aufzubrechen ... !

    LG Michael

    edit: passend hier das ' Panorama' -Format
    gewählt :
    der Beschnitt oben u. unten lässt die Strecke
    erahnen, die diese Aktiven noch vor sich haben !
  • Brigitte Specht 12. Dezember 2014, 15:16

    ...für mich ist der Hingucker auf jeden Fall die Frau mit der roten Badekappe.
    In diesem Moment ist sie jemand, der sich nicht an die Normen einer Gruppe oder Gesellschaft anpasst und deshalb nicht in sie integriert ist.
    Das Foto als solches gefällt mir sehr gut!
    Ein schönes WE wünscht Dir Brigitte!
  • Günter Walther 3. Dezember 2014, 5:52

    Die Interpretation Deines interessanten Motivs finde ich noch spannender als das Motiv selber. Es ist mir schon länger aufgefallen, dass Du viel Kreativität besitzt. Wünsche dir weiterhin so viel Erfolg damit in der fc wie bisher.
    MfG Günter
  • HP. 3. November 2014, 14:19

    großartig
    da geht es zu
    wie immer
    Schönen Montag am Montag
    lg. Herbert
  • F A R N S W O R T H 28. Oktober 2014, 16:51

    kenne diese art von sport nur zu gut. leider kann ich sie nicht mehr ausführen.
    gut hast du hier die hektik eingefangen
  • Günter K. 28. Oktober 2014, 10:59

    außenseiter haben oft bessere chancen als das tobende rudel. wobei sie vermutlich schon durch ihren schwimmstil im nachteil ist. sie wollte vielleicht einfach mal dabei sein, etwas triathlonluft riechen. das bild wird aber ungemein durch sie bereichert.
    lg günter

Informationen

Sektion
Ordner Wanderungen zu Fuß
Klicks 643
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera BlackBerry 9800
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit 0
Brennweite ---
ISO ---

Gelobt von