Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Johann Brüning


Basic Mitglied, Loxstedt

Gelbbindige Schnake (Nephrotoma crocata)

14 - 18 mm Körperlänge. Brust mit gelben Seitenflecken, Hinterleib mit 3 - 5 zitronengelben Ringen. Die Weibchen haben einen bauchigen Hinterleib mit einem spitzen Legeapparat und kurze, 13-gliedrige Antennen. Die Männchen haben einen breit auslaufenden Hinterleib und längere, 19-gliedrige Antennen.
Die Weibchen tragen während der Begattung das kopfunten hängende Männchen. Die Eier werden einzeln in den Boden gestochen. Die bis zu 25 mm langen Larven leben im Boden. Nachts kommen sie hervor und benagen Stengel. 2 Generationen pro Jahr.
Ernährung: Pflanzenstengel, Wurzeln. Verbreitung: Europa, Nordafrika.

Kommentare 10

  • Uwe Korte 25. Mai 2005, 1:02

    Tolles Makro, besonders der Kopf ist interessant anzusehen, ich bin immer wieder begeistert von solchen Aufnahmen!
    Gruß Uwe
  • EyeView 24. Mai 2005, 19:47

    Schließe mich Markus an, eine hervorragendes Makro.
    HG Frank
  • Fotostudio Erfurt 24. Mai 2005, 19:31

    es ist alles gesagt, wunderschön
  • Petra und Horst Engler 24. Mai 2005, 15:44

    Also ich finde das Macro total klasse. Die Schärfe ist genau dort, wo sie hingehört und der Bildaufbau ist auch super. Außerdem sag ich nie mehr, Schnaken seien häßlich, muss immer wieder erkennen, sie sind sehr schön zum fotografieren.
    LG Petra
  • Björn Döring 24. Mai 2005, 13:58

    Hallo Johann.
    In deinem Profil steht geschrieben: "Makro Anfänger".
    Hm - ich denke das ist überfällig :-)
    Mit den unterschiedlichen Exemplaren bei den Schnaken, habe ich mich bislang noch nicht befasst.
    Umso mehr bin ich erstaunt, daß es auch solch farbenfrohe Varianten gibt.
    Werde mal mehr darauf achten.
    Kürzlich habe ich auch (irgend)eine Schnake fotografiert.
    Aber bei der Beinlänge ist es schwierig, ein vernünftiges Makro-Foto zu machen, auf dem die gesamte Schnake abgebildet ist.
    Andererseits ist das bei einem Makro wohl garnicht zwingend notwendig, da man ja vorrangig Details betrachtbar machen möchte.
    Gruß Björn
  • Dietlinde Heider 24. Mai 2005, 13:20

    Sehr interessantes Insekt und Du hast es hervorragend festgehalten in Deinem Foto, lieber Johann!
    Kompliment!
    Liebe Grüsschen
    Dietlinde
  • Rient R. 24. Mai 2005, 13:10

    Von Schärfe und Belichtung scheint es mir recht gelungen.
    Und das Problem bei diesen Tieren die endlos langen Beine mit aufs Bild zu kriegen kenne ich auch ;-

    RR
  • Chr. Müller 24. Mai 2005, 10:03

    sie sind wirklich nicht einfach zu fotografieren. Du hast es jedenfalls klasse gemacht, gefällt mir.

    lieben gruß
    chris
  • Silber-Distel 24. Mai 2005, 9:51

    Ich kann mich nur Markus anschließen, ein hervorragendes Makro.

    LG Anni
  • M.Gebel 24. Mai 2005, 9:11

    Wunderschöne frische Farben in deinem Bild und die Schärfe sitzt punktgenau! Klasse festgehalten! Bei Schnaken mit ihren langen "Gräten" ist die Gestaltung gar nicht mal so einfach! Du hast es prima gemacht.:-)
    LiGrü
    Markus