Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.852 5

Beate Brings


Free Mitglied, Köln

Geisterhaus

Vor jedem Haus in Thailand steht so ein Geisterhaus. Dieses hier stand in Bangkok vor unserem Hotel und darin lagen immer Essensreste.

Kommentare 5

  • Jake01 10. Mai 2011, 10:49

    Die Geisterhäuser in Thailand dienen nicht irgendwelchen Schutzgeistern! Sie sind für die Geister bestimmt, die vor der Bebauung auf dem Land gewohnt haben, und dienen diesen als neue Unterkunft. Durch die neue Bebauung werden die Geister von Ihrem angestammten Platz vertrieben. Damit diese nunmehr unzufriedenen Geister nicht in dem Haus der Menschen wohnen, werden die Geisterhäuser errichtet.
  • Detlef Menzel 15. November 2001, 14:53

    @ Beate, @ Ingrid
    Eine erschöpfende Erläuterung - vielen Dank. So hatte ich mir das gewünscht. Dieses Geisterhaus hatte ich mir viel größer vorgestellt.
  • Ingrid Bunse 14. November 2001, 17:11

    Für jedes Wohn und Geschäftshaus in Thailand gibt es einen Schutzgeist, für den wird ein Häuschen auf dem Gelände errichtet. Die exakte Lage wird von einem "Experten" bestimmt, einem Geisterbeschwörer, nach komplizierten astrologischen Berechnungen. Denn das Haus muss exakt da stehen, wo der Geist wohnen möchte. Dann dient es dem phra phum, dem Erdgeist, als Wohnstätte.
    Das Geisterhäuschen ist meist auf einem Pfosten errichtet und eine Replik traditioneller Thai Häuser oder buddhistischer Tempel. Wer es sich leisten kann, stattet sein Geisterhäuschen verschwenderisch mit Schnitzereien und Vergoldungen aus, so wie das auf Deinem Foto. (Kommt mir bekannt vor, Rembrandt Hotel? )
    Um Harmonie unter den Menschen zu bewahren, muß der Schutzgeist mit täglichen Opfergaben (Essen, Zigaretten, Räucherstäbchen, Blumen) besänftigt werden. In seiner Macht steht es, die Menschen zu plagen oder Gutes zu tun.
    Reissen die Schicksalschläge auf dem Gebiet des Geistes nicht ab, wird ein Priester zu Rate gezogen, der im Zwiegespräch mit dem ungnädigen Geist erkundet, was diesen erzürnt.
    Es gibt sogar Friedhöfe für ausgediente geisterhäuschen.
  • Beate Brings 14. November 2001, 16:55

    Das Hotel ist reich, deshalb ist das Ding ziemlich gross (Das Plateau ist ca. 1 m²) und steht auf einem Pfahl nahe dem Eingang. Privathäuser haben kleinere so wie wir Vogelhäuser. Die genaue Bedeutung kenne ich nicht...
  • Detlef Menzel 14. November 2001, 16:48

    Da ich noch nie dort war, fehlt mir irgendwie die richtige Vorstellung von diesem "Geisterhaus". Wie groß ist es? Steht es auf einem Sockel?

Informationen

Sektion
Klicks 1.852
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz