Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Fritz Armbruster


Basic Mitglied, nähe Ingolstadt

Gehen Bischöfe...

...mit Ihren Mützen ins Bett, so sieht sie aus die Bischofsmütze "Gyromitra infula" als wenn er eine Nacht im Bett damit verbracht hätte.

Aufgenommen mit Canon EOS 350D am 02.10.2007
EF-S Makro 2,8/60mm
t = 1/5s
B = 4
ISO 100
Stativ, Faltaufheller

Kommentare 13

  • Helga a.m.H. 20. März 2008, 2:10

    Text und Bild gefallen mir sehr gut - der Pilz sieht aber wirklich drollig aus!

    Lg aus dem Marchfeld - und ein frohes Osterfest!
    Helga
  • Koola 27. Februar 2008, 11:30

    Herrliche Freistellung. Guter Bildschnitt.
    LG Viviane
  • Patrik Brunner 26. Februar 2008, 22:07

    Die Schärfentiefe finde ich okay, die Lichtführung und die dadurch bewirkte plastische Wirkung ist absolut gelungen.... mir persönlich steht's aber ein klein wenig mittig, hätte ich vermutlich etwas mehr nach links geschoben... ;-))
    Gefällt mir gut.
    Gruss Patrik
  • Burkhard Wysekal 26. Februar 2008, 19:33

    Mit dem Kirchlichen hab ichs nicht so.......aber der Fund wäre mir schon recht.Wenn Du die Zweige beiseite geräumt hättest ,wäre f 5,6 vielleicht auch noch drin. Insgesamt gut gelungen.
    LG, Burkhard.
  • Morgain Le Fey 26. Februar 2008, 19:32

    Sieht gut aus das Zipfelmützchen. Die Strukturen und Formen des Hutes hast Du ausgezeichnet herausgearbeitet. Die von Jörg gesehene leichte Unschärfe links oben ist bei dieser Oberflächenstruktur nicht weiter tragisch und fällt eigentlich nicht weiter auf. Der Bildaufbau ist vielleicht etwas mittig.

    Gruß Andreas
  • JörgD. 26. Februar 2008, 16:58

    Merkwürdigerweise hatte ich
    ja in meinem "Kiefernbrandenburg"
    auch eine Fundstelle. Allerdings habe
    ich 2007 dort keine mehr gefunden :-(
    Die Schärfe ist auch knapp: Der vordere Teil l.o.
    ist schon unscharf.
    vg ded
  • Marianne Schön 26. Februar 2008, 13:21

    Wer weiß was der *Bischof-Mützen-Pilz* da geträumt hat.
    Eine klasse Aufnahme.
    NG Marianne
  • bri-cecile 26. Februar 2008, 11:26

    Da hat er aber eine sehr unruhige Nacht gehabt..:-))!!
    Wieder eine super Aufnahme!!!!
    LG bri-cecile
  • Conny Wermke 26. Februar 2008, 11:04

    Ein tolles Pilzchen hast Du da aufgenommen. Auch mich verwundert die große Blende..weil auch die Lichtreflexe meist nur bei kleineren Blenden so erscheinen..
    Auf jeden Fall ein schöner Anblick.

    LG Conny
  • Hans Fröhler 26. Februar 2008, 11:00

    Sapparalot Fritz!
    Perfekt abgelichtet des Mützerl.
    A scheens Buidl von an ned allzu häufigen Schwammerl. Den hob i a erst dreimoi gfunden.
    LG Hans
  • Sepp keller 26. Februar 2008, 10:48

    Den such ich schon lange Zeit vergebens;-))
    Wunderhübsche Aufnahme der "Mütze"!
    Gruss Sepp
  • Fritz Armbruster 26. Februar 2008, 10:34

    @ Wiebke, Durch das relativ große Motiv ergibt sich eine ziemlich große Entfernung, die anscheinend ausreichend für diesen Pilz ist, habe auch noch mit höheren Blenden fotografiert, aber da kommt der HG schon wieder zu stark durch,
    die Aufhellung ist nur von vorne, von hinten schien die Sonne seitlich auf die Schlafmütze.
    LG Fritz
  • Wiebke Q-F 26. Februar 2008, 10:24

    Deine Pilzaufnahmen sind fantastisch und von bewundernswerter Qualität. Wie bekommst du mit B 4 bloß so eine Schärfe hin?? Aufheller von vorne und von hinten??
    LG wiebke