Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Schorsch Knight


Free Mitglied

geheimnisvolles Haarknäuel

im Garten wehte der Wind, und ich endeckte ein kunstvoll verwebtes Haarknäuel so groß wie ein Hühnerei, das sich in den Blättern des Herbstes befand und hin und her flog.

Hab keine Ahnung, was das ist und wie es entstand. Wer kennt so was?

Kommentare 6

  • Stephan Grebel 31. Oktober 2007, 21:03

    Oder da hat jemand seine Perücke im Wald verloren :-)
  • Sonja82 B. 31. Oktober 2007, 20:27

    Mein 1. Gedanke war: da hat jemand seine Haarbürste "entleert"...
  • Stefanie Thöny 31. Oktober 2007, 16:24

    ja also ich denke auch, dass das ganz normale haare sind die irgendwo weg geweht wurden
  • Gabriele Helbig 31. Oktober 2007, 16:10

    Könnte von mir sein, ich wickle ausgebürstete Haare um den Finger (--> innen hohl) und gut is. Wenn der Müll nicht gleich abgeholt wird und ein Wind weht, kann das Knäuel schon mal wegfliegen...
    Kein krimineller Hintergrund zu vermuten.
  • Schorsch Knight 31. Oktober 2007, 14:46

    Ich finde das gar nicht so spaßig. Wo in aller Welt kommt so ein Knäuel her? Und in unserem Haus hat keiner diese Haarfarbe.

    Wenn man genauer hinschaut, sind zwei Öffnungen in dem Gespinst, und innen drin ist es beinahe hohl.
  • Stefanie Thöny 31. Oktober 2007, 13:46

    wahrscheinlich von einer Hexe :-)