Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rumtreibär


World Mitglied, memberclub-foto-team (MoD)

gegen das Vergessen

Die Topographie des Terrors ist ein seit 1987 bestehendes Projekt in
Berlin zur Dokumentation und Aufarbeitung des Terrors der
Nationalsozialisten in Deutschland insbesondere während der
Herrschaftszeit von 1933 bis 1945. Dazu gehört eine bislang provisorische
Freiluft-Dauerausstellung auf dem Gelände der ehemaligen
Prinz-Albrecht-Straße 8, heute Niederkirchnerstraße 8 im Ortsteil
Kreuzberg. Dort befand sich das Hauptquartier der Geheimen
Staatspolizei (Gestapo) in der ehemaligen Kunstgewerbeschule. In
unmittelbarer Nachbarschaft lag das Prinz-Albrecht-Palais in der
Wilhelmstraße 102, das seit 1934 zur Zentrale des Sicherheitsdienstes
(SD) der SS und ab 1939 auch des Reichssicherheitshauptamts (RSHA)
wurde. ***Wikipedia***

NIE WIEDER !!!!
NIE WIEDER !!!!
Rumtreibär
gegen das Vergessen
gegen das Vergessen
Rumtreibär

Kommentare 5

  • Stefan Schwetje 27. Januar 2015, 19:44

    Kompliment !
    Eine tolle Collage wo Bilder alles sagen !!!
    Never Forget
  • inkä 5. April 2011, 21:38

    Ich habe in meiner Kindheit das in der Schule vermittelte Zeitgeschehen des Nazi-Deutschland's wie einen Virus aufgenommen und werde ihn bis an mein Lebensende in mir tragen. Er hat einiges an Unheil in meiner jungen Seele angerichtet, was dazu führte, daß er sich fest einnisten konnte. Meine Dünnhäutigkeit ist geblieben, aber KRANK machen kann er mich nicht mehr - ich bin immunisiert! Den Generationen nach uns muß es ERZÄHLT werden, denn wir können sie nicht "IMPFEN". Ich finde es gut, Dieter, daß du es hier tust!
    lg inkä
  • Ellen-OW 5. April 2011, 21:08

    Noch eine zum Nachdenken anregende Collage über die Orte der Schrecklichkeiten.
    LG Ellen
  • Ingrid H 5. April 2011, 20:39

    deine collage hat eine eindringliche aussage!
    und mitten in der stadt!!!!!!!! das schockiert auch heute noch!!!
    lg ingrid h
  • bomae99 5. April 2011, 20:13

    Synagogen brannten.
    Ein Offenbarungseid einer dunklen Zeit der deutschen Geschichte. Ein verachtendes System des Holocaust
    Niemand ist vergessen.
    Lg, Manfred