Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Platzhirsch 1961


Pro Mitglied, Bad Teinach- Zavelstein

Gefräßige Raupen

Kaum hat der Frühling richtig begonnen, sieht man allerorten silbrig glänzende, kahl gefressene ( Laub ) Bäume und Sträucher.
Die Raupen verschiedener Gespinstmotten fressen mit Vorliebe am frischen Laub von Pappel, Weide, Birke...

Sie haben zwar einzelne Gegenspieler im Tierreich (= biologische Schädlingsbekämpfung ohne chemische Keule ), so zum Beispiel Schlupfwespen, Raubwanzen und auch vereinzelte Vogelarten.

Insgesamt wird der immer früher einsetzende Fraß als Hinweis der zunehmenden Klimaerwärmung gedeutet, aber die Natur regelt viele Dinge, auch ohne menschlichen Zutun, selbst perfekt.

( FB/ Wetteraukreis Bad Vilbel, Wanderung entlang der Nidda am 26.04.2014 zum ehemaligen US- Hubschraubergelände Bonames )

Kommentare 0

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 168
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot SX210 IS
Objektiv Unknown 5-70mm
Blende 5.9
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 70.0 mm
ISO 400