Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

wovo


World Mitglied, Rhens (bei Koblenz)

gefährdete tierart

kaum ein Tier hat in Neuseeland eine ähnliche Sterberate wie: ja, die Schafe - landen sie doch zu tausenden auf unser aller Teller.

Nikon F100 - 70-200mm
digitalisiert mit D100 - Farbe rausgenommen -

Kommentare 9

  • Irina No 23. Oktober 2004, 21:08

    he-he)) Dolly and her clon))
    very nice photo))
  • Visiones de vida. 22. Oktober 2004, 1:31

    Another one I love, I have joined the ranks of B/W, love the mood and detail it provides.
  • r o l f WENGENroth 18. Oktober 2004, 17:32

    Was für ein super Bild. Diese Schärfe gigantisch.
    s/w gefällt mir.
    HG Rolf
  • Bea Te 18. Oktober 2004, 12:52

    Tja, da sind ja dann leider alle unsere Tiere sehr gefährdet ;-o
    Aber das Bild ist klasse!
    LG
    Beate
  • Gerhard Wo 18. Oktober 2004, 9:59

    hervorragende s/w präsentation
    ligrü Gerhard
  • Sabin 1 18. Oktober 2004, 6:36

    ich mag Schafe
    ich esse kein Lamm
    bei Rind und Schwein sieht das (leider) anders aus...
    Würden die auf dem Teller noch danach aussehen ,wäre auch das Thema für mich erledigt.
    ...

    LG
    Sabine
  • El Ge 17. Oktober 2004, 22:57

    Wolfgang, ja auch ich mag alle Tiere die man fressen kann. Ich denke wir haben uns schon verstanden.
    lg Leo
  • wovo 17. Oktober 2004, 22:28

    hallo ihr beiden - gefährdet sind die ja auch nur von leuten wir mir - die alles fressen , was sich nicht mehr bewegt.......und guuuuut schmeckt ......
    schafe gibt's da unten zu hauf . wer hat nicht schon "neuseeland-lamm" bei ums im tiefkühlregal gesehen.....
    wolfgang
  • El Ge 17. Oktober 2004, 22:18

    Gefällt mir gut die SW Doku, aber eine gefährdete Tierart ist das nicht, es handelt sich höchstens, um eine gefährdete Haustierrasse. Wenn die Sterberate sehr hoch ist dann ist auch die Geburtenrate sehr hoch.
    lg Leo