Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frizz U. Geli Burkard


World Mitglied, Caubous

Gedanken rufen

Wenn wir die Gedanken rufen, fliehen sie uns,
wenn wir sie verjagen, überfallen sie uns und zwingen uns,
die Augen die ganze Nacht offenzuhalten.

( Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues * 6.08.1715 † 28.05.1747 )

Scan vom Lith Print

Kamera: Rolleicord Vb mit Nahlinse

100% Dunkelkammer

Kommentare 19

  • Hanne mit Stift und Farbe 7. November 2007, 7:41

    Sehr zart - und sehr beeindruckend!
    Wunderbar, dass die Schärfe weit im Vordergrund liegt ... hat eine Wahnsinnswirkung!
    LG Hanne
  • Erikas-Pictures 31. Oktober 2007, 18:59

    Spitze!!! LG Erika
  • regina brühl 31. Oktober 2007, 6:54

    trifft voll meinen geschmack !
    gefällt mir sehr.
    lg locke
  • Kai H. 30. Oktober 2007, 21:16

    Feine Arbeit...
    ...Hut ab vor so viel Kunstfertigkeit!



    Gruß,
    Kai
  • Thomas Nattermann 30. Oktober 2007, 20:00

    Sehr schönes, gefühlvolles Bild!! Tonung kommt auch gut!!

    Gruß
    Thomas

  • Gisela Gnath 30. Oktober 2007, 15:07

    Wie gut das schon vor fast 300Jahren erkannt wurde....und es stimmt total!!!
    Jetzt ist besonders wieder die Zeit der ganz VIELEN Gedanken...ich wünsch Euch eine schönen Feierabend!
    Ja das Bild stimmt melancholisch...aber schön ist es!!!
    lg Gisela
  • Leander S. 30. Oktober 2007, 13:06

    Text und Bild ergänzen sich bestens. Erstaunlich was du in deiner Dunkelkammer produzierst. Das hat seinen ganz eigenen Charme und Seele. Ich mag das :)
    LG Leander
  • Sandra C. Maschke 30. Oktober 2007, 10:27

    Melancholie gepaart mit Neid ob der Kamera und der Dunkelkammerarbeit ergeben eine brisante Mischung, danke dafür ;-)

    LG Sandra
  • Ars moriendi 30. Oktober 2007, 8:50

    Ein sehr schönes Bild.
    Wirkt wie aus einer anderen Welt.
    Und das mit den gedanken ist so eine Sache ;-)
    Grüßle, sandra
  • Anja Lu. 30. Oktober 2007, 8:37

    ohne den text zu lesen, hab ich gleich gedacht. . . hier gehoeren aber ein paar schoene zeilen dazu . . . wunderbar und die zeilen liefert ihr ja auch immer perfekt passend dazu !!! . . .wunderschoen . . irgendwie kann man sich in dem bild in gedanken verlieren . . . aber ein bisschen melancholisch . . passt zu einer traurigen stimmung .
    lg anja
  • Kay Holtmann 30. Oktober 2007, 0:24

    gefällt mir sehr, auf mich wirkt es irgendwie wie eine unterwasseraufnahme....
    lg kay
  • Andre Helbig 30. Oktober 2007, 0:12

    hat eine melancholisch-traurige Wirkung, ich heme an bei einer 'normalen' aufnahme in Farbe wäre das bei dem motiv nicht der Fall. Aber genau diese eigensinnige Wirkung bei diesem Motiv macht die Dunkelkammerarbeit zu etwas besonderem °°
    Grüße
  • Arkanda 29. Oktober 2007, 23:03

    Einfach wunderherrlich samtig-melancholisch;
    in dieser Stimmigkeit geht das wohl nur mit Lith-Print, da darf sich die Photshop-Fraktion ruhig bis zum Sankt-Nimmerleinstag abmühen...

    Man mein, die Strukturen geradezu zu fühlen!
  • Birgit Gutermann 29. Oktober 2007, 22:31

    ja, Macht über unsere Gedanken haben wir nicht... auch wenn wir das oft glauben.
    Ich mag diese Aufnahme sehr, schönes Motiv und sehr intensive Wirkung durch die starken Kontraste und die Tonung..
    Im Zuammenspiel mit den von Euch gewählten Worten eine sehr eindringliche Aufnahme die nachdenklich macht.
    LG Birgit
  • MRK 29. Oktober 2007, 21:22

    Das ist sehr schön geworden, mit der knappen Schärfenebene und dem starken Kontrast.
    lg
    Manfred