Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Karsten M


Free Mitglied, Potsdam

Gebaut in einer ehemaligen Lokschmiede

Der Kranaufbau auf diesem L 60 wurde in der ehemaligen Lokschmiede in Babelsberg (früher einmal Orenstein & Koppel und dann Lokomotivbau Karl Marx) gebaut. Das war die Nachfolge Produktion nachdem der RGW der DDR die Produktion von großen Loks entzogen hatte.

Kommentare 5

  • Peter I. 15. Juli 2007, 0:43

    Babelsberg hat Diesellokomotiven hergestellt, die Produktion wurde schon in den sechziger Jahren in vorauseilendem Gehorsam aufgegeben.

    Falsch ist jedoch, daß die DDR überhaupt keine "großen Loks" mehr hergestellt habe - mindestens bis zur Wende lief in Hennigsdorf die Produktion von Elektroloks auf Hochtouren und die letzten Baureihen (243 und 250) sind auch heute noch in den Beständen der Deutschen Bahn AG.

    Peter
  • Thoralf Krahl 16. Mai 2007, 9:21

    Einfach nur schön!
  • Hartmut Sabathy 15. Mai 2007, 13:22

    super Bild mit noch besseren Infos. Dieses Fahrzeug sieht abgesehen vom Führerhaus aber gar nicht so "alt" aus. vg Hartmut
  • Steffen°Conrad 15. Mai 2007, 10:41

    Auch die L60 waren schon leistungsmäßig ein Quantensprung, auch wenn man am Design nicht viel ändern durfte bzw. wollte...
    Wie viele Betriebe der unsinnige RGW Beschluß das umsteuern ihrer Produktpalette kostete, haben wir in Werdau ja miterleben dürfen anhand der reichhaltigen Auswahl an Motiven!!

    Klasse abgebildet, trotz der Enge und der "pausenlos ins Bild stolperer"

    VG conni
  • Klaus Kieslich 15. Mai 2007, 3:48

    Solch Kranaufbau hab ich nie zusehen bekommen !
    Kannte nur die Vorgänger dieses Typs !
    Gruß Klaus