Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Klaus F.


Free Mitglied, Löhne

Gasometer

Oberhausen, Neue Mitte, 2005

117,5 Meter Höhe

Tamron SP AF 17 - 35 mm, f/2.8-4
F 4, 1/10 sek

Kommentare 28

  • Moreinput 16. Mai 2009, 22:02

    Sieht super aus; toll! LG aus Essen, Andreas :-)
  • Frank Brauner 15. Juli 2005, 21:37

    Top Geometrie und Helligkeitsverlauf. Sehr gut!!! Grüße, Frank
  • Franz Wurzel 7. April 2005, 17:54

    Schönes, klassisches Architekturfoto
    LG Franz
  • ewaldmario 2. April 2005, 12:29

    architekturfotografie am rande der perfektion !!!
  • Peter Krammer 1. April 2005, 16:40

    Wahnsinns-Foto, Klaus ....!!
    in solch einem Ding war ich noch nie drin ...würde ich aber gerne mal sein, wenn das Gas draussen ist ;-)
    LG Peter
  • Stefan S... 30. März 2005, 18:35

    Klasse Aufnahme!!
    Ich finde das Foto so gut, wie es ist....

    lg Stefan
  • Jochen Schmidt-Oehm 30. März 2005, 12:20

    Sehr gut
    schmoehm
  • Alfred Richter 30. März 2005, 11:01

    Eine tolle Symmetrie hast Du da durch den Schnitt hinbekommen. Gefällt mir.
    Grüße
    Alfred
  • Frank. Hoffmann 30. März 2005, 0:38

    interessante und lehrreiche diskussion, die anhand eines serh gelungenen Bildes geführt wird

    lg Frank
  • Trautel R. 29. März 2005, 12:47

    perfekter bildausschnitt - ein superfoto.
    lg trautel
  • die Maike 29. März 2005, 11:29

    faszinierend & sehr stark, besonders dieses metallene. Schnitt 1a :-)
  • Marita K. 28. März 2005, 22:44

    Der Bildschnitt ist top! Die Überstrahlungen stören mich in keinster Weise - im Gegenteil.. die Fenster wirken wie Lichtblicke in dieser Düsternis. Gefällt mir sehr!

    LG Marita
  • Carsten Heyer 28. März 2005, 21:34

    Toller Schnitt. Gefällt mir.
    v.G.
    Carsten
  • Heiner Bach 28. März 2005, 21:26

    Tolle Perspektive.
    Der Hell-Dunkel-Verlauf gibt dem Bild die besondere Note.
    Gruss, Heiner
  • Rainer Gütgemann 28. März 2005, 20:02

    Die roten Ränder sehe ich erst nach der Diskussion. Die Symmetrie könnte bei dieser grafischen Aufnahme besser sein. Bei der Aufnahme etwas mehr Luft lassen (wenns geht) um in PS mit Hilfslinie das ganze symmetrisch durch Drehen zu stellen. Sind aber nur Kleinigkeiten, da ich die Ausführung sehr gut finde !!
    Gruß Rainer
  • el len 28. März 2005, 19:16

    Rote Ränder seh ich auch nicht ... das Bild ist klasse, herrliche Perspektive und wirkt einfach. Symmetrie ist top geworden!
    lg ellen
  • Bernd Mai 28. März 2005, 19:14

    ok, zurück zu ein paar feinheiten zum bild.
    noch perfekter wäre es wenn das obere rechte fenster ganz weg wäre (ist nur halb drauf und passt nicht optimal zur symetrie) und die oberen beiden in der mitte komplett mit drauf wären. vielleicht hast du ja noch das fehlende stück oben.
    gruß bernd
  • Michael C. K. 28. März 2005, 19:09

    na ja... Analog hat ja auch nette Effekte, wie z.B. den Schwarzschildeffekt oder Farbverfremdungen...

    Gibt in der Fotografie kein Allheilmittel und das ist auch gut so, denn sonst würden die kleinen Fehler, die Bilder "liebenswert" machen ausbleiben und jeder würde steril alla Becher fotografieren. Nix gegen deren Stil aber ein wenig Individualismus wäre manchmal gut.

    Gruß
    Micha
  • Bernd Mai 28. März 2005, 19:06

    sicher ist das sauber gestaltet und auch die symetrie ist dabei hervorragend gelöst.

    michael, mit analogen kameras hat man das aber nicht!

    gruß bernd
  • Klaus F. 28. März 2005, 19:06

    Ich glaube, Michael hat es richtig beschrieben. Die Fenster befinden sich ca. 115 m höher. Versucht man im Fensterbereich durch Abblenden Überstrahlungen zu vermeiden, geht das auf Kosten der Raumwände, die sich aufgrund des Lichts in den unterschiedlichsten Farbfacetten präsentieren. Ich habe daher eine Güterabwägung vorgenommen und mich für leicht überstrahlte Fenster entschieden, um die Wandschattierungen halbwegs hinzubekommen. Bei der Nachbearbeitung mit FixFoto (sehr gutes Prog übrigens) habe ich die Fensterbereiche vergrößert. Dabei sind mir die feinen rötlichen Linien (gute Brille, Bernd) nicht verborgen geblieben. Leider bin ich bisher noch nicht so gut in PS, dass ich diese wegretuschieren könnte. Kommt aber vielleicht noch.

    Herzlichen Dank für die Anmerkungen.

    LG
    Klaus
  • Michael C. K. 28. März 2005, 19:00

    @ Bernd:
    hab ich doch geschrieben... Aufnahmesituation von ganz dunkel ins helle und dann kommt der rötliche Schimmer... hier wohl verstärkt durch die ins rötlich gehende Decke des Gasometers...
    Überstrahlung und dann Informationsabriss...
    Ist aber egal, denn das ist ein sauberes Foto vom Gasometer...

    Gruß
    Micha
  • Bernd Mai 28. März 2005, 18:38

    michael: digi-cams haben das problem bei hell/dunkel situationen. ist ein chip-problem. manche kameras sind da ausgeprägter und es gibt aber auch welche die es nicht haben. selbst bei gleichen typen kann das schon unterschiedlich sein.
    gruß bernd
  • Michael C. K. 28. März 2005, 18:32

    @ Bernd

    das sind leichte Überstrahlungen... die Lichtsituation im Gasometer ist ziemlich heftig und da du aus dem Dunkel in die Helligkeit schaust wirkt das helle Außenlicht so, daß du einen hellen, rötlichen Schimmer hast. Das ist die Gasometerdecke in Verbindung mit dem hellen Licht...

    Gruß
    Micha
  • Bernd Mai 28. März 2005, 18:29

    schau mal z.b. das fenster direkt oben in der mitte und dann am oberen rand davon. ist mehr lila
  • K.-P. Schneider 28. März 2005, 18:26

    @Bernd: Ich sitze gerade an meinem Notebook und sehe keine roten Ränder. Na vielleicht liegst am LCD:-)
    Gruß
    Peter