Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

Gasfrosch 1 (Rana temporaria) nach der Überwinterung

Seit Wochen sieht man einige Grasfrösche auf dem Boden des Gartenteichs in Umklammerungshaltung sitzen.
Diesen und den nächsten (Frosch 2) kann man an den Rückenmustern gut erkennen. Im Sommer gehörten diese beiden zu den scheueren - ich habe si nicht vernünftig aufnehmen können. Jetzt - in der Winterstarre - gelingt es.

Düsseldorf-Garath, 4.3.2013

Kommentare 15

  • Dr.Thomas Frankenhauser 7. März 2013, 12:06

    Isser, Majestät!
    Finde es lustig, eine nur aus Antworten bestehende Diskussion zu sehen - könnte man zur Masche machen, um sich in den Mittelpunkt zu stellen - vielleicht mach ich's mal, ohne daß mich jemand versucht hat anzugreifen.
    Wird bestimmt wirken wie ein auf der Bühne gespieltes Telefongespräch von Emil Steinberger, odr ? (((-: "Challo, ischt da jemand, hä? Polizeiwache Zürich. Soso, zu verunglimpfen hat man sie versucht - was - weg ischt er? Und domit stören Sie meine Mittagsruhe, hä? Sagen Sie mir lieber ein Taschteninschtrument mit fünf Buchstaben - ich habe hier immer "PRGEL" . . . Oha, weg ischt er . . . Was mach ich jetzt? Ach, ich leg einfach auf, dann muß ich keinen Rapport schreiben."
    LGT
  • Der Könich 7. März 2013, 11:06

    isser jetzt wech der kleine?

    ;O)
  • Der Könich 7. März 2013, 11:05

    ah . . . da hat einer grosse pause.
    kindchen hör zu, mein nick und mein klarname unterscheiden sich phonetisch nicht. indes: ironie ist empirisch bewiesen deine sache nicht, und deshalb werde auch nicht versuchen dir das konzept von selbstironie erklären zu wollen.
    was "den mayer" angeht, nun, jugend allein berechtig nicht zu unhöflichkeiten, und was du herausforderst bekommst du wider, das ist ein simples, hoffentlich auch für dich einsichtiges konzept.
    weder sollst du dich bei mir rechtfertigen noch lege ich besonderen wert auf deine meinung. insbesonders deshalb nicht, weil durch den rhetorischen anfängertrick des "ich beantworte keine fragen wenn ich doch welche stellen kann" eben keine meinung erkennen lässt. das wehleidige "aber ER hat angefangen" gehört in den kindergarten. und an diesen solltest du dich ja erinnern können.

    übrigens muss es heissen "in meiner" und nicht "seit meiner" [...] laufbahn, und wenn schon; den hofnarren, nicht den hofnarr. ein wenig mehr sorgfalt in der wortwahl und berücksichtigung einfachster grammatikalischer regeln und schon klappt das mit PISA.

    *dem hasen über den kopf streichle* . . . alles wird gut, kindchen, bis du erwachsen bist, wird alles gut . . .
    .
  • Der Könich 7. März 2013, 9:35

    häschen, kommi? also verniedlichung für kommunist? und herr mayer verfügt über einen eigenen solchen den ich lesen sollte? und wenn ja, wie?

    als alter mann von rund fünfzig jahren bin ich mit den benutzten termini von euch 13jährigen nun nicht mehr vertraut, wenn du also verstanden werden möchtest solltest du, bitteschön, darauf rücksicht nehmen.

    btw., die aufforderung zum suizid ist bestenfalls ein zeichen von aus unreife resultierender hilflosigkeit. aber da du ja weiterhin nachdrücklich darauf bestehst so wahrgenommen zu werden, siehe oben: jeder nach seiner fasson.
  • Der Könich 7. März 2013, 8:55

    meine güte, da hat aber einer schwache nerven . . . wer meint, mein kleiner hase, mit den grossen jungs mitspielen zu müssen, muss auch über ein gewisses standvermögen aber auch bestimmte mindeststandards in ihren/seinen umgangsformen verfügen. das ist dir, neben zelebrierten inhaltlichen schwächen, offenbar nicht gegeben.

    aber schriebst du nicht [zitat 5.03.2013 um 11:25 uhr] Ich bin dann mal weg [zitat 5.03.2013 um 11:25 uhr ende]?, fehlende konsequenz wirkt lächerlich und ist ein probates mittel, wenn man unbedingt für ein würstchen gehalten werden möchte. aber jeder nach seiner fasson.

  • Othmar W. Mayer 6. März 2013, 21:33

    @Der kleine Hase Micky

    Seit einigen Jahren läuft im Internet eine hitzige Debatte darüber, ob Nutzer ausschließlich unter ihrem echten Namen auftreten sollen. Der auch als "Vater des Internets" bekannte Google -Berater Vint Cerf hat davor gewarnt, Nutzer in sozialen Netzwerken zur Preisgabe ihres echten Namens zu zwingen. "Reale Namen zu verwenden ist zwar nützlich", sagte der 69-Jährige, "Ich glaube aber nicht, dass die Leute dazu gezwungen werden sollten. Und ich denke nicht, dass wir das tun." Gerade Google hat allerdings in der Vergangenheit alles getan, um bei seinem sozialen Netzwerk Google+ und anderen Diensten eine Identitätsnachweis über reale Namen zu erreichen.

    Othmar W. Mayer ist kein Pseudonym.
    Klagbar schreibe ich: „Wer immer hinter dem FC-Namen: >Der kleine Hase Micky< steckt, ist ein großes Arschloch.“

    Othmar W. Mayer
  • Dr.Thomas Frankenhauser 6. März 2013, 1:27

    Hej, der Könich ist wieder da!!! Gott sei Dank, Majestät, dachte schon, Sie hätten Ihr Reich im Stich gelassen!
    Gucke jetzt noch schnell, ob es sich bewahrheitet und sehe unter Ihrem Profil nach - mögen Ihre Untertanen sich doch lebenslang an den erfrischenden Kommentaren und den majestätischsten aller Fotos weiter erfreuen dürfen . . .
    Untertänigst in bester Hoffnung, unseren Könich wiederzufinden, um ihm von Zeit zu Zeit die Aufwartung machen zu dürfen . . .
    GLG, Thomas Hofschranz (((-.
  • Der Könich 5. März 2013, 22:47

    hier gehts ja hoch her, mein bester . . . :O)

    nicht, dass sich logik und eloquenz der antagonisten auf nennenswertem niveau bewegen, aber unterhaltsam ist es allemal. die vermutete beweiskraft eines "csreenshots" (und das ist in zeiten von cs1 bis 5 ausdrücklich kein verschreiber) ist bestenfalls noch ein müdes, mitleidiges lächeln wert. das ist ja ohnehin die eleganteste art, seinem gegenüber die zähne zu zeigen.
    dass sich die schreiberin (weibliche, beinahe des schreibens fähige trolle sind aber etwas ganz aussergewöhnliches und stehen ganz bestimmt unter artenschutz) unter diesem nick nicht mehr auffinden lässt ("Benutzer (1)" aber "Es konnten leider keine Benutzer zum Suchbegriff "Was soll das werden" gefunden werden." anm. der red: wieso leider?) spricht eindeutig für die these des aussterbens dieser besonderen gattung des homo retiaculis complectimini. . . jupiter sei lob und preis . . . :O)

    cool down the engines würde tom scholz sagen, kaum etwas hier ist es wert, sich zu echauffieren. . . in diesem sinne einen wunderschönen abend allen menschen guten willens .
    liebe grüsse
    heinz
  • Dr.Thomas Frankenhauser 5. März 2013, 12:39

    Oh, da ist mir doch an der falschen Stelle ein kleines a reingerutscht - kann passieren!
    Das große hab ich mir verkniffen . . .
  • Dr.Thomas Frankenhauser 5. März 2013, 11:11

    @Emo: Frankenhaim ist ein Altbier, nur zur Information . . .
    Und wenn florence als normal bezeichnet wird, dann ist die fc ein Fußballverein.
    Übrigens hat sie früher etliche äußerst durchschnittliche bis schlechte Bilder eingestellt - so wie ich. Der Unterschied ist aber, daß sie sie - und damit sich - für unerreichbar hält.
    Ähnlich wie ein Halbgott in weiß, als den ich mich nicht bezeichnen würde. Ich kenne mich schließlich schon fast 60 Jahre lang - also ziemlich gut, im Gegensatz zu den latent Profilsüchtigen mit Sozial-, Titel- und Equipment-Neid, was durchaus dem Zeitgeist entspricht, aber deshalb nicht richtiger ist.
    Wat kütt, dat kütt . . .
  • Dr.Thomas Frankenhauser 5. März 2013, 11:00

    Nee, Othmar! Eine Charakterneurose ist nicht behandlungsfähig (-: !
    Selbst als manchmal (noch) grenzenloser Optimist halte ich den Fall für aussichtslos - und Hochmut kommt vor demselben (-: !
    Interessant die Tatsache, daß "florence" nach ihren Anmerkungen wieder auf die Seite geht, um genüsslich nachzusehen, was sie angerichtet hat - wie ein Mörder, der an den Tatort zurück muß. Das zeugt schon von unheilbarer Krankheit. Ein richtig armes Schwein. Wenn sie nicht so bösartig wäre, könnte sie einem wirklich leid tun.Vor allem wegen der ewig notwendigen Neuanmeldungen bei der fc. Sie lernt eben nichts dazu . . .
    Lassen wir sie ihre Neurose pflegen - ein ehemaliger Nachbar von Dir, der sich und Leid mit anderen geteilt hat, ist damit weltberühmt geworden. Und er hätte als eines seiner deutlichsten Musterbeispiele eine sehr kranke Patientin - nennen wir sie "florence" - in seinen Büchern mehrfach geschildert, damit auch der letzte verstehen kann, wie beschissen es einem gehen kann - und das, ohne daß der "Patient" (sie leidet ja nicht wirklich) auch nur im geringsten merkt, wie bekloppt er ist.
    Mal sehen, was noch alles kommt! Der Ton wird aggressiver, und die Fliege verstrickt sich durch ihre frustranen Versuche, das Internetz (sic!) zu verlassen, immer mehr darin. Um sie nicht am Wiederkommen zu hindern, ignoriere ich sie nicht; so habe ich einen gewissen Spaß daran, sie wiederzutreffen und ihre sinnlosen Verstrickungen als ein Beispiel von vielen zum Aussterben führenden Irrwegen der Natur zu den mir bereits bekannten hinzuzufügen.
    GLG nach Wien zur Geburtsstätte der Psychoanalyse (((-: !
    Hoffe, es geht Euch einigermaßen; rufe später mal an.

  • Othmar W. Mayer 5. März 2013, 10:19

    @was soll das werden
    Dein beschissener, beleidigender Stil ist herzerfrischend.
    Wie wäre es mit dem Besuch eines Facharztes? Spiel keinen Trottel, noch gibt es Hoffnung.

    Othmar
  • Dr.Thomas Frankenhauser 5. März 2013, 0:19

    Es gibt immer wieder hochpathologische Persönlichkeiten, die in weltverbesserischer und missionarischer Weise den vielen anständigen fc-usern Manieren beibringen wollen. Florence (Fanta-Africa, oder wie immer sie auch heißt) ist an ihrer frechen Schreibweise und an ihrem "exzellenten" Deutsch gut zu erkennen. Immer wieder meldet sie sich unter anderem Namen in der fc an und läßt ihren unflätigen, trotz sprachlicher Hindernisse eindeutigen Kakophonien freien Lauf. Ein gewisses sadistisches Element spielt sicher eine Rolle dabei; für ihre neurotische Fehlentwicklung kann aber die fc nichts. Und die sollte sie möglichst bald wieder sperren - und wenn es nur dazu dient, sie sich neu anmelden zu müssen. Damit beschäftigt man sie mit Nebensächlichkeiten und hindert sie zumindest für Minuten daran, andere zu beschimpfen. Solche Neurotiker erlebt man immer wieder - erstaunlich ihre ungeheure Aggressivität und ihr Tatendrang. Psychiatrisch mag ja ein solcher Unmensch einiges zu bieten haben, jedoch dient er nicht gerade der friedlichen Kommunikation, die in einer community erforderlich ist.
    Zur Sache selbst: über die Bestimmung von Fröschen kann man - zumal bei der großen Variabilität und geographischen Unterschiedlichkeit trefflich streiten; das tun sogar die Wissenschaftler, die darauf spezialisiert sind. Und daher überläßt man denen am besten das Feld, insbesondere aus einer gewissen Bescheidenheit heraus, die bei der Vielfalt der Lebewesen durchaus nicht nur Biologen gut ansteht. Trotzdem darf man doch - im Sinne einer fruchtbaren Diskussion - seine (egal wie unverbindliche) Meinung kundtun, ohne beschimpft zu werden.
    Ich erwarte zudem gerne fototechnische Tipps von Florence, wie man durch eine dünne, aber doch lichtbrechende und verzerrende Eisschicht perfekte Fotos anfertigt - die unterschreibe ich dann genauso gerne wie dieses hier mit meinem Namen.
  • Andreas E.S. 4. März 2013, 21:18

    Mein Teich ist noch mit Schnee bedeckt und das Eis ist noch so dick, dass ich so ein seltenes Schauspiel sicher nicht zu sehen bekommen werde. So ein Foto wie dieses sehe ich zum ersten Mal in der FC. Dass die Teichfrösche in der Winterstarre schon Fortpflanzungstriebe zeigen ist ja was besonderes.
    LG Andreas
  • Carlos Ramos 4. März 2013, 15:34

    Starke Szene! Im Sommer bekommst Du sie auch gut vor die Linse. Mußt halt nen Tacken schnell werden! ;-))
    LG Carlos

Informationen

Sektion
Ordner Amphibien/Reptilien
Klicks 719
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Unknown (152) 80-400mm
Blende 16
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 80.0 mm
ISO 800