Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Juliane Meyer 1


World Mitglied, Oerzen

Ganz in weiß :-)

Die zwei waren echt klasse.
Das Pferd ist übrigens KEIN Schimmel sondern eine weißgeborene Knabstrupperdame.

Elke hat sie richtig toll erwischt :-)
All images are copyright protected. Images can NOT be used for STALLET or any other sites and forums

Kommentare 24

  • die Silvie 7. September 2006, 0:26

    Bin ich nicht eine schöne Pferde-"Tänzerin"? Man spürt richtig, wie aufmerksam die Stute auf die Reiterin achtet und meint trotzdem, dass sie keck in die Kamera schaut :)
    LG Silvia
    PS: Antwort = Ja, du bist wunderschön!
  • Gerdi Heimberger 3. September 2006, 20:53

    Da musst du ja ganz schön nah dran gewesen sein!
    Durch den Zaun durchfotografiert?
    Klasse Foto

    LG Gerdi
  • Sanja. T 2. September 2006, 14:16

    Das nennt man UNGLAUBLICH..!!Toll..LG sanja
  • Tanja Hinz-Lingner 31. August 2006, 12:54

    MEGAG...!!! Das Pferd mit Frauchen eine einzige Pracht. Bitte mehr davon!
    LG Tanja
  • Jacqueline Wunderlich 31. August 2006, 10:51

    Wunderbar! Foto und Motiv!
    So habe ich das am liebsten: ohne alles und doch harmonieren sie bestens!!! :-)
    LG JW
  • Heidi König 31. August 2006, 7:31

    Ah siehste, ich wollt schon fragen, was das für ne Farbe ist, denn Schimmel passt nicht (rosa Haut) und Cremello/Perlino passt nicht (dunkle Augen) :)
    Ein sehr schönes harmonisches Paar die zwei - hätt ich auch gern "live" gesehen, denn das Bild ist sehr aussagekräftig und "live" ists bestimmt noch "atemberaubender". Die Zuschauer sind prima im HG und stören nicht, Aufteilung passt sehr gut, toller Moment. Besonders der "Ohrwink" gefällt mir sehr - schöne Aufmerksamkeit!

    Gruß, LD
  • Tanja A. 31. August 2006, 0:17

    die 2 sind unglaublich!
    LG tanja
  • Manfred Bartels 30. August 2006, 23:22

    Aha...
    Ganz schön kompliziert.
    Gruß Manfred
  • Nadja V. 30. August 2006, 19:22

    Wow echt genial!!!
    LG Nadja
  • Carola Henke 30. August 2006, 19:14

    Einfach nir KLASSE
    LG Caro
  • Johanna Bettighofer 30. August 2006, 19:13

    wunderschön!
    weißgeborene haben einen besonderen charme - ich find sie immer wieder faszinierend...
    lg
    johanna
  • A.-B. Bernhard 30. August 2006, 16:31

    die weißgeborenen Knabis sind im übrigen auch die teuersten (.Feines Bild.)
  • Juliane Meyer 30. August 2006, 15:09

    @ Eva Schüttenhof...öhm die haben zumindest 2 Shire :-)
  • HAUPTsache 30. August 2006, 13:51

    wow, wunderschön die Beiden!
    vlg Conny
  • Eva Andersen-Derr 30. August 2006, 13:35

    In Lübberstedt? Da gibt es doch auch ein Shirehorse-Hof. Wie heißt der noch?


  • Ines Meier 30. August 2006, 13:34

    wieder was gelernt und gut gelöst so was weißes in der sonne ist gar nicht so leicht... ;)


    lg ines
  • Juliane Meyer 30. August 2006, 13:18

    @Sandra in Lübberstedt in der Lüneburger Heide
  • E.-K. 30. August 2006, 12:03

    wow, na das ist doch auch superklasse, nur schade, dass julia nicht ihr tolles kleid dazu anhatte, aber der boden war so blöd und danach hätte sie es vernichten können ;-))
    lg elke
  • Sandra Althaus 30. August 2006, 11:57

    Sehr hübsche Stute und beeindruckender spanischer Schritt. Wow ar denn die Vorstellung!?!?
    LG
    Sandra
  • Pfotengrafie83 30. August 2006, 11:42

    @Juliane:
    Ok, jetzt weiß ich Bescheid ;)
    Danke für die Info, sehr interessant.
    Lg
  • Juliane Meyer 30. August 2006, 11:35

    @ Caroline...nein Albino ist noch etwas anderes, ein Albino hätte rote Augen.
    Ich hab mal bei Wikipedia gebuddelt:
    Knabstrupper kennzeichnen sich vor allem durch die Tigerscheckenfärbung, wobei man zwischen 5 Grundvarianten unterscheidet. Das Weiß der Tigerschecken basiert auf komplizierten genetischen Anlagen, aber man kann es sich vereinfacht als einen weißen Mantel oder als weiße Decke vorstellen, die über ein Pferd beliebiger Farbe gezogen ist. Befinden sich Löcher in diesem Mantel, so sieht man die darunter liegende Farbe als Flecken.

    So entstehen die 5 Varianten:

    1. der Volltiger
    Nehmen wir an, die Grundfarbe eines Volltigers wäre braun, 4 x schwarz bestiefelt. Dann wären über den ganzen Körper braune Flecken verteilt, während die Flecken an den Beinen schwarz wären sowie auch schwarze Streifen in Mähne und Schweif vorhanden sein könnten.
    2. der Weißgeborene
    Bei einigen Tieren sind die Gene, die den ,,Mantel" vererben, so stark, dass der Mantel keine Löcher (= Flecken) hat. Das Pferd ist dann ganz weiß und wird - im Gegensatz zum Schimmel - auch bereits weiß geboren. Nach dem amerikanischen Forscher Schwink sind die Pferde Homozygoten, d.h. starke Vererber.
    3. der Schabracktiger
    Ist die Erbmasse weniger stark, so ist der Mantel nicht vollständig und liegt dann meistens nur über der Kruppe, während der vordere Teil des Pferdes einfarbig ist. Die Decke über der Kruppe kann wie beim Volltiger durchlöchert sein oder lückenlos wie beim Weißgeborenen.
    4. der Schneeflockentiger
    Es kommen Pferde vor, bei denen nur Fragmente des Mantels übriggeblieben sind. Diese verteilen sich über den Körper als weiße Flecken auf der Grundfarbe.
    5. der Einfarbige
    Es können auchTiere ohne jegliche Spur eines Mantels vorkommen. Diese können die Tigerscheckengenetik rezessiv in sich tragen. Alle anderen Variationen haben keine direkte Verbindung zur Vererbung der Tigerscheckengenetik.
  • Pfotengrafie83 30. August 2006, 11:27

    Ein Albino also oder?
    Aber ein ganz schicker Albino, sieht klasse aus.
    Ein Pferd wie im Märchen.
    Lg Caro
  • Thomas Vanselow 30. August 2006, 11:10

    WOW. Was für ein einmalig schönes Paar! :o)))))

    lg Maike
  • Jo Ma 30. August 2006, 10:50

    toll! kriegt bestimmt schnell sonnenbrand, sieht aber beeindruckend aus! klasse pose!

    lg, Hanne

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Pferde
Klicks 1821
Veröffentlicht
Lizenz ©