Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
3.350 71

Olaf Rocksien


Pro Mitglied, Seevetal b. Hamburg

GangAvalon

lange bevor sich langsam die Konturen eines morschen Kahns aus dichtem Nebel schälen, kündigt sich dieser durch das Geräusch der bedächtig und gleichmäßig in das Wasser getauchten Ruder an. Lediglich das Erreichen anderer, vertäuter Kähne zeigt dem Fährmann, sein Ziel, das Westufer des Ganges, auch an diesem verhangenen Morgen erreicht zu haben - er hat keine Eile.
Wo aber endet der Fluß, wo beginnen die Nebel und wo in dieser nicht mehr zu trennenden Symbiose beginnt die Ewigkeit, aus der diese Stadt vor nun mehr als 3.000 Jahren zweifelsfrei von den Göttern erschaffen wurde?

Der Fährmann setzt Pilger vom gegenüber liegenden Ufer ab, die hier ihre Morgengebete verrichten und dann zurückkehren werden in das Unbekannte, in das er sich neuerlich aufgemacht hat für die nächste Tour mit weiteren Pilgern und weiterem Nebel.

Avalon scheint erreicht -

bleiben möchte ich - und in den Nebel....

___________

Morgenszene am Ganges/ Varanasi (India) 2002 - Scan vom (Farb)Dia


Varanasi #2
Varanasi #2
Olaf Rocksien

Varanasi
Varanasi
Olaf Rocksien

Kommentare 71

Informationen

Sektion
Ordner INDIEN
Klicks 3.350
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten