Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
753 6

Thomas Heppel


Basic Mitglied, Göttingen

Galle

Diese Eichengalle hingt mehrere Jahre an der Tapete in meinem Zimmer. Das Blatt trocknete immer mehr (die Gallwespe kam nie heraus ;-). Irgendwann reizte es mich zu fotografieren. Und den Kontrast zur zigmal übergestrichenen Raufasertapete fand ich nett. (Natürlich sieht man oben die Stecknadel...)

Kommentare 6

  • Thomas Heppel 13. Juni 2001, 23:31

    Gallwespen legen ihre Eier in Blätter. Dazu "impfen" sie die Blätter so, dass das Gewebe sich entsprechend verändert und so ein Kugel (bei anderen Arten auch andere Formen) bildet. Ich hoffe, Ihr versteht es (zu so später Stunde kriege ichs nicht besser hin...).
  • zett42 13. Juni 2001, 22:44

    @christiane: mir auch!
    schlimm - ist schon fast wie fernsehen geworden, die FC.
    komisch, das niemand gefragt hat, was es denn nun mit der gallenwespe auf sich hat. bin nämlich ganz schön ins rätseln gekommen, als ich dein bild gesehen hab.
    gruß sascha
  • Heinz W. 1. Juni 2001, 22:57

    Grafisch sehr gut, Zeichnung im Blatt auch vorhande, gute Aufnahme! Jetzt gehe ich aber nicht hin, und Knipse meine Wimpel
  • REDI NRW 1. Juni 2001, 22:54

    Hallo Thomas
    Das Bild spricht mich wirklich an, wie Sandra schon sagte macht der Schattenwurf erst richtig den Reiz aus, tolles Foto.

    Gruß...REDI
  • Thomas Heppel 1. Juni 2001, 22:35

    Hallo Sandra,
    ein Ahorn-Blatt, das nicht auf den Scanner passt? Klingt wirklich nach Mutation.
    Achja, früher hat mensch als DuKa-Anfänger Fotogramme mit Gräsern und Blättern gemacht, heute legt mans einfach auf den Scanner (ich habe da bisher noch kaum rumexperimentiert...)
    Gruß
    Thomas
  • nickelartist 1. Juni 2001, 22:27

    Ahhh, nach dem Rausch nun ein schönes, ruhiges Motiv! :-)
    Schön, wie das Blatt da so hängt! Und im richtigen Moment fotografiert (mit interessantem Schattenwurf). Die Tapete sieht von der Struktur ja schon fast wie eine Hauswand (Mauer) aus!
    Übrigens: Ich habe auch ein Blatt zu hause... ein richtig tolles, beinahe mutiertes "Ahorn-Mammutblatt" (schon gepresst), das hier auch so vor sich hintrocknet. Ich will es unbedingt mal einscannen, auch wenn´s eigentlich zu gross für den Scanner ist (lach).
    Gruß, Sandra