Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Gänseabstieg am Heiligen See im Karnaktempel

Gänseabstieg am Heiligen See im Karnaktempel

1.098 15

Monika Jennrich


Pro Mitglied

Gänseabstieg am Heiligen See im Karnaktempel

Wer schon die Möglichkeit hatte den Karnaktempel zu besichtigen, kennt auch diesen Heiligen See.
Nun gibt es im Karnaktempel soviel überwältigendes zu sehen und zu bestaunen, da achtet man auf sogenannte "Kleinigkeiten" weniger, wenn man nicht darauf aufmerksam gemacht wird.
So zum Beispiel der Gänseabstieg am Heiligen See.
Auch ich bin schon oft daran vorbei gelaufen ohne mir Gedanken darüber zu machen was dort zu sehen ist.
Auf dem unteren Foto erkennt man in der Umgebung der Palme noch Fragmentreste von Lagerräumen sowie "Stallungen" für Wasservögel.

Aus der Zeit von Psamuthis und Achoris stammen diese Reste. Es wird angenommen, dass sie auf ältere Vorbilder zurückgehen, eventuell bis zu Thutmosis III. , der bereits den Tempel mit einer Geflügelherde ausstatten ließ.

Eine überdeckte Treppe führte von den Stallungen runter zum See - das war der "Gänseabstieg". Diese Platten, die den Gang abdecken sind auf dem Foto noch deutlich zu erkennen.
Durch diese überdachte Treppe wurden die Gänse, die in zugehörigen Pferchen untergebracht waren, durch einen engen Tunnel an der Wasseroberfläche getrieben und erschienen aus der kleinen
Öffnung, die auf dem Foto zu sehen ist, aus dem Wasser im Heiligen See. Der Wasserspiegel war von diesem See wahrscheinlich höher, so dass es für den Betrachter aussah, die Gänse kommen direkt aus dem See.
Zu bestimmten rituellen Festen sollte dies die Rolle der Gans als Manifestation Amuns bei der ursprünglichen Schöpfung symbolisieren.

Quelle : R. Wilkinson, Tempel

Kommentare 14

  • Gunther Hasler 14. Mai 2008, 13:19

    Hallo Monika,
    sieh mal an, Gänsehaltung im Tempel, das gefällt mir, sie waren eben schon sehr fortschrittlich, die alten Ägypter!
    Solche Details machen so eine Reise zum besonderen Erlebnis! Man muß sich an so einem Ort schon auskennen, damit man nicht nur das Plakative sieht, aber das ist bei dir ja der Fall ! ;-)
    LG Gunther
  • Johann Dittmann 11. Mai 2008, 14:31

    Hi Monika
    Schoen von Dir, uns diese Photos zu zeigen und zu dokumentieren, was ja allerhand Arbeit ist.
    Dies alles mit eigenen Augen zu sehen, muss ganz schoen beeindruckent sein.
    LG
    Hans von down under
  • Monika Jennrich 10. Mai 2008, 13:07

    Moin, Moin an Alle ….

    Lieben Dank für Eure Anmerkungen und Interesse an meinen Fotos und der Erläuterung dazu. Freue mich sehr darüber.

    Eine kleine Erläuterung zum Gänseabstieg:

    Ich habe den Eindruck mich nicht ganz deutlich ausgedrückt zu haben…
    Ich meine mit den Treppen nicht die Treppe, die heute noch deutlich zu sehen ist und ins Wasser führt.
    Sondern, das kleine quadratische Loch, das links von dieser Treppe in der Mauer zu sehen ist.
    Dort befand bzw. befindet sich teilweise noch die Treppe, die ins Wasserbecken mündet.
    Die Platten, die diese Treppen überdachte sind hinter der Palme zu sehen.
    So ist die Treppe selbst vom außen damals und auch heute nicht zu sehen, es sein denn man betrachtet es von der anderen Seeseite und beugt sich in die Öffnung, und lunzt hinein ;-)

    @ Eberhard,
    von einem Karnaktempel in Singapore habe ich noch nichts gehört.
    Hast Du nähere Infos dazu, vielleicht auch eine URL zum nachlesen? Würde mich wirklich interessieren.

    Lieben Gruß Monika.
  • Helga Hack 8. Mai 2008, 21:10

    Zwei sehr gute Aufnahmen! Was Du da schreibst, habe ich noch nicht gehört oder gelesen! Man lernt eben nie aus...
    Lieben Gruß!
    Helga
  • Dagmar Clausen 7. Mai 2008, 21:36

    Sehr interessante Aufnahmen. LG Dagmar
  • H-Jürgen K... 7. Mai 2008, 20:35

    Sehr gut dargestellt und schön erklärt.
    LG. Jürgen
  • ReMo-49 7. Mai 2008, 19:43

    Wieso bauen die Ägypter um einen solch schönen Pool immer solche alten Gemäuer (duck und ganz schnell weg)?
    Auf eine solche Erklärung wäre ich nie gekommen. Schön dass du wieder da bist und uns an deiner letzten Reise teilhaben lässt.
    LG Reiner
  • Ulrich Ruess 7. Mai 2008, 19:22

    Auf einen Gänseabstieg wäre ich jetzt nicht gekommen, interessante Information, die kleine Treppe war mir in Karnak auch aufgefallen,
    lG Ulrich
  • Barbara-J. 7. Mai 2008, 15:55

    Hallloooo, Du bist ja ein Quell interessanten Wissens!!! Sprudel bitte weiter!!!!
    Sehr schön dokumentiert! Ich bin an dem heiligen See auch vorbeigelatscht u. hab die Treppe nicht gesehen. Danke fürs Augen-Öffnen! :-)
    LG; B.
  • Manu61 7. Mai 2008, 12:23

    Ich war ja leider noch nie da. Von daher sind deine tollen Foto's mit den Info's dazu ein bildlicher Geschichtsunterricht für mich. Echt klasse, danke.LG.Manuela
  • Jopi 7. Mai 2008, 11:05

    Prima Info!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • Manuela Ibenthal 7. Mai 2008, 7:39

    Danke für diese Info. Das hatte mir auch noch keiner erklärt. Wieder zwei herrliche Aufnahmen.
    LG Manuela
  • Gerhard Hein 7. Mai 2008, 2:38

    klasse Erklärung. Ist mir damals wirklich nicht aufgefallen...

    VG Gerhard
  • F A R N S W O R T H 7. Mai 2008, 1:15

    Die Augen können nie Alles erfassen, wäre ich im Leben nicht drauf gekommen.
    Dieses Gebiet hält sicher noch so viele Rätsel zurück, über die wir wenn wir sie wüßten nur Bauklötzer staunen würden.
    lg, mario