Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

lorenz schaller


World Mitglied, Zuchwil

Gämse

Gämse bei starkem Schnefall.
Die Weibchen und Jungtiere leben im Sommer in Gruppen bis zu 30 Tieren zusammen. Eine Gams hält Wache während die anderen fressen. Bei Gefahr schreit das Wachtier und die Herde flüchtet.
Die Männchen sind Einzelgänger und beanspruchen für sich ein eigenes Revier. Nur zur Paarungszeit werden sie in der Weibchengruppe geduldet.
Bei Revierstreitigkeiten mit anderen Männchen, werden nicht die Hörner als Waffe genutzt, sondern es werden Rennen veranstaltet. Zuerst werden Drohgebärden ausgetauscht. Jedes Tier will das grössere sein. Kann die Dominanz so nicht festgestellt werden, ist das weiter unten am Hang stehende Männchen das kleinere und muss flüchten. In einem weiten Bogen, rennt es den Hang hinunter und danach wieder hinauf. Dabei wird es vom anderen Männchen verfolgt. Plötzlich bleibt das gejagte Tier stehen und nun ist der Verfolger weiter unten und scheinbar kleiner. Jetzt muss dieser flüchten und wird seinerseits verfolgt.
Dieses Hin und Her wird einige Male durchgespielt, bis der Schwächere nicht mehr mag und abzieht.

Kommentare 1