Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

L. RE


World Mitglied, Münsterland

G O D Z I L L A

Nun, ja, ist schon etwas kleiner, vielleicht 2cm, aber gefräßig.
Das Spinnchen stammt ebenfalls aus meiner Session mit Lupenobjektiv in Holland, und zwar dem Zwanenwater bei Callantsoog.

Canon EOS 50D, MP-E 65mm, ca. 2-fache Vergrößerung (Objektiveinstellung), Blitz Macro Twinlite 24-EX - Sommer 2009

http://www.makrofotos.de
http://www.lupenfotos.de

Kommentare 15

  • Ursula G. 4. November 2009, 23:22

    Ich denke, es ist eine Wolfspinne, die ihren Kokon durch die Gegend trägt.
    Gruß Ursula.
  • L. RE 25. Oktober 2009, 14:15

    @Willy: Bei den Aufnahmen braucht man kein Stativ, dass wird kaum funktionieren. Man muss nur einen vernünftigen Blitz haben (der teuer ist als das Objetiv), die "richtigen" Einstellungen wählen, sich dann anschleichen und schnell sein. Irgendwann kommt dann was Anständiges raus. Ohne Ausschuss geht´s allerdings nicht, bei Digicam aber egal.
  • Willy Brüchle 25. Oktober 2009, 13:41

    Ich könnte schon wieder dem MP-E 65 nachtrauern, das ich wieder verkauft hatte. Aber ohne Stativ war es eigentlich kaum zu nutzen. MfG, w.b.
  • Levin Callies 19. Oktober 2009, 17:39

    Hallo
    Sehr schön Portrettiert die Spinne.Die Schärfe hast du sehr schön getroffen genau auf die Augen und da noch bei solch einer kleinen Spine die Godzilla heist ;-)
    Gruß Levin
  • Josef Schließmann 19. Oktober 2009, 10:35

    Wirkt im Makro wie ein Monster, toll eingefangen.

    LG Josef
  • Gerhard Busch 19. Oktober 2009, 1:08

    Erfolgreiche Fleißarbeit.
    Gruß Gerhard
  • - Christoph K. - 18. Oktober 2009, 23:41

    Klasse,

    das macht echt Lust auf ein Lupenobjektiv ...
    Wenn das nicht so teuer wäre ...
    Aber der Unterschied zu den Billig - Lösungen wie Raynox an 300mm - Tele ist schon gewaltig!

    Wirklich toll.
    VG Christoph
  • Dirk Leismann 18. Oktober 2009, 17:34

    Ganz stark gemacht, Lutz. Die Schärfe liegt bestens.

    Gruß,
    Dirk
  • L. RE 18. Oktober 2009, 17:12

    @Sonja: Ja, der Schärfentiefebereich ist gerade bei solchen Extremen auf wenige mm beschränkt. Die Schärfe liegt auf dem Auge. Könnte noch besser sein, aber das war hier leider nicht anders zu machen. Normalerweise fotografiere ich auch lieber von Vorne oder leicht seitlich. Hier aber wollte ich mal was anderes, zumal es hier , wie gesagt, gar nicht anders möglich war.
  • Sonja Haase 18. Oktober 2009, 15:46

    Interessante Aufnahme. Der Schärfentiefebereich ist aber ziemlich gering, wie ich hier sehen kann. Das mit dem vor und zurück mache ich auch manchmal bei normalen Makroaufnahmen. Das klappt ganz gut. Ich hätte hier versucht, auf das Auge scharf zu stellen. Etwas ungünstig ist der Schnitt insofern, dass das Unscharfe vorne ist. Besser, so finde ich , ist es, wenn der Schärfe/ Unschärfebereich von Vorne nach Hinten verläuft. Viele Grüße, Sonja.
    Angriff der Killer-Tripoden?
    Angriff der Killer-Tripoden?
    Sonja Haase
  • Anita G. 18. Oktober 2009, 14:57

    Das ist schon eine tolle Sache mit der Lupe. Ich hatte es kürzlich -nach Deiner Beschreibung- auch einmal probiert, aber so gut sind meine nicht geworden. Super Foto!!!

    VG Anita
  • L. RE 18. Oktober 2009, 14:26

    @Georg: Ja, man muss mit so einem Teil je nach Vergößerungsfaktor auf bis zu etwa 2-3cm an´s Motiv. Fokusssiert wird darüber hinaus nur durch Vor- und Zurückschwenken des Objektivs. Einen "Fokus" gib´s nicht, weder manuell noch automatisch.
  • Georg Lehnhardt 18. Oktober 2009, 12:55

    Wow !!!

    da warst du aber nah dran
    tolle Farben ~ tolle Schärfe

    LG Georg
  • Heinz Paul Bretz 18. Oktober 2009, 12:49

    Da ist ja Kingkong ein "Sch...dreck" gegen. ;-)))
    Geniale Darstellung.
    VG Paul
  • Camu 18. Oktober 2009, 12:30

    Mann Oh Mann. Man sieht ja sogar die feinsten Häarchen am Körper und den Beinen. Die "Lupe" bringts! Gruss, Camu

Informationen

Sektion
Ordner Insekten
Klicks 710
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz