Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Helga Niekammer


Pro Mitglied, Bergisch Gladbach

G e g e n s ä t z e .......

Altes Haus - neues Haus - Köln Deutz

Kommentare 11

  • Saraline 5. Mai 2007, 10:17

    Wie die Welt sich verändert.
    LG Saraline
  • Gerhard Bonse 21. April 2007, 8:23

    Sehr stark fotografiert und diese Kontraste zwischen Moderne und Alt haben immer ihre besonderen Reize. Ein Überbleibsel des Barmer Viertels, eng fotografisch verknüpft mit "Erneuerungen" oder wie auch immer man diese "Bauwerke" bezeichnen möchte. Klasse Bild.
    Liebe Grüße Gerd
  • Walter Zeis 19. April 2007, 21:55

    Es könnt eine Collage sein!! Da bringt man auch Dinge zusammen, die sich "schlecht vertragen".
    LG Walter
  • Willi Thiel 19. April 2007, 19:44

    auch eine art sich gegen feinstaub zur wehr zu setzen,einfach nur die fenster zumauern.in hamburg irgendwo nähe hafen ,da dürfen die fenster(die zur hafenseite sind) nicht zum öffnen sein da die schiffe die vorbeifahren tierisch dreck in die luft blasen...
    ich mauere meine fenster nicht zu
    vg willi
  • Stephan Masché 19. April 2007, 9:30

    krass
  • Gabi Rupp 19. April 2007, 8:46

    interessante aufnahme. gut gesehn
  • Liba Radova 18. April 2007, 22:27

    gut gesehen und gemacht
    LG Liba
  • Ulrike Qu. 18. April 2007, 21:08

    ... sehr schön ordentlich... *g*
    LG Ulrike
  • Julian Hartmann 18. April 2007, 20:13

    Gut gesehen. Die letzten Wehrhaften wohnen wohl ganz oben.
    LG Julian
  • paules 18. April 2007, 20:00

    Scheint Probleme gegeben zu haben...wo sieht man sonst noch zugemauerte Fenster?? Schönes Bild....
    Gruß Paul
  • Steffen Kuehn 18. April 2007, 19:22

    Feiner Kontrast der Gegensätze zwischen Neu und Alt. Nach der Sanierung wird man bestimmt keinen Unterschied mehr erkennen.
    LG; Steffen