Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Duba


Pro Mitglied, Walldorf ( bei Heidelberg )

Futtern bei Muttern

...........aber einer muss halt immer aus der Reihe tanzen! *g
Schwieriges Foto, musste mal wieder durch einen zweifachen Maschendrahtzaun einen Weg finden. Leider sieht man das auch, aber die Szene fand ich einfach klasse!
gesehen im Wildschweingehege auf der Ketscher Rheininsel

Euch ein angenehmes WE und ich schreib auch bald wieder mehr Anmerkungen! ;-)

Kommentare 16

  • Robert Schwendemann 7. April 2014, 14:11

    Lach...der eine passt auf,dass Du nicht zu nahe kommst...schöne Szene...!
    Lg Robert
  • Daniela Bobek 7. April 2014, 8:55

    ui wie knuffig ist das denn, wunderschön
  • Thomas Schimmele 6. April 2014, 23:13

    Schwein muss man eben haben ;-) Habe wie Tobias auch ein Prise Wildschwein in die Nase bekommen, diverse Wildparks mit den Kindern zeigen ihre Wirkung. LG thomas
  • Doris H 6. April 2014, 5:59

    wie entspannt die mutter dabei liegen kann bei ihrer quirligen truppe und einer geht leer aus und nimmt stattdessen dich neugierig ins versier.

    lg doris
  • enner aus de palz 5. April 2014, 18:36

    Auch wenn man den Maschendrahtzaun ganz leicht erkennt, ist deine Aufnahme sehr schön geworden auch die Schärfe ist erstklassig, ist immer ein besonderes Erlebniss mit den Frischlingen, da könnte man stundenlang zuschauen, wünsche dir ein gutes WE.
    LG Rainer
  • renako 5. April 2014, 15:46

    klaus , das war wirklich alle mühe wert ! diese frischlinge sind immer so herzig . bei diesem gehege waren wir oft mit unseren enkeln , jetzt wo sie gross sind findet man den weg nicht mehr .
    auch für dich ein schönes wochenende
    gruss renate
  • Manfred Altgott 5. April 2014, 12:43

    Hallo Klaus,
    Als ich Tobias Anmerkung las, hatte ich auch diesen typischen "Maggi" Geruch in der Nase, der unverkennbar Wildschweine anhaftet. Na, wenn die Sau tatsächlich nur vier Ferkels hat, dann hat sie ein Saugutes-Leben. Eine saubere Qualität liegt in der Aufnahme,
    Viele Grüße,
    Manfred
  • Klaus. Schmitt 5. April 2014, 12:27

    Das ist der "Naseweiss", der musste mal schauen wer da hinten rumknipst.

    LG Klaus
  • claudisbilderwelt 5. April 2014, 10:32

    Niedlich, das Kleine hat gespürt, dass es fotografiert wurde:-)) LG claudia
  • Roland Brunn 5. April 2014, 9:36

    Ah ja, kann mich noch gut an unsere Tour dort erinnern, Klaus ! Schöne Tierszene mit den kleinen Frischlingen !
    VG Roland
  • Sylvia Schulz 5. April 2014, 9:03

    hast Du aber sehr gut gemeistert, ja dem Kleinen muss wohl noch jemand erklären, wie man was zu trinken bekommt......
    LG Sylvia
  • Wolfgang Keller 5. April 2014, 8:27

    Niedliches Foto!
    LG Wolfgang
  • realherz 5. April 2014, 8:22

    Solche Bilder kommen doch immer an.
    So wie hier die kleinen süßen Ferkelchen,
    schön gesehen.
    Schönes WE.
    LG Realherz
  • Bruni13 5. April 2014, 7:29

    ein bild, das zufriedenheit, geborgenheit und glück ausstrahlt.
    ein schönes wochenende und liebe grüße
    bruni
  • Heike E. Müller 4. April 2014, 23:49

    Die Kleinen sind gut aufgehoben bei der fürsorglichen Wildschweinmama. ;-)

    Gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße von HEIKE

  • Tobias Städtler 4. April 2014, 23:41

    Mir kommt sogleich der Wildschweingeruch in die Nase ;-)
    Trotz der Restspuren vom Zaun finde ich, ist es eine schöne Szene, die es sich auf jeden Fall lohnt zu zeigen.
    Mit den Anmerkungen - das trifft genau auch auf mich zu.
    Auch dir ein schönes Frühlingswochenende
    Tobias

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Tiere
Klicks 247
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten 1